4
Aug
2005

Technischer Fortschritt und die Verletzlichkeit des Lebens

//www.omega-news.info/technischer_fortschritt_und_die_verletzlichkeit_des_lebens.doc

Tagung in Iserlohn 2.- 4.September 2005

Dr. Peter Markus, Antje Bultmann

Auf der Tagung soll an Beispielen gezeigt werden, wie sensibel die Lebensprozesse sind. Aber immer neue Technologien greifen immer tiefer in diese fein aufeinander abgestimmten Vorgänge ein. Daraus entsteht ein Ungleichgewicht, das die Gesundheit von Mensch und Natur gefährdet. In unserer Kultur erfahren wir leider wenig darüber. Das muss sich ändern. Für einen Paradigmenwechsel in Wissenschaft, Technik und Wirtschaft.

Ausschnitt aus dem Programm:

Prof. Kröplin, Uni Stuttgart. Er erforscht unterschiedliche Einflüsse auf Wasser, beispielsweise wie elektromagnetische Strahlung auf Wasser einwirkt, wie sich menschliches Befinden und etc. Beziehungen darin spiegeln. Kröplin und seine Kollegen haben inzwischen unzählige aufregende, wissenschaftliche Versuche durchgeführt. (Fr. Abend)

Prof. Karl Hecht , Uni Berlin, wird darüber sprechen, welche Rolle Lebensrythmen für den Erhalt der Gesundheit spielen.(Sa früh)

Prof. Franz Adlkofer von der Verum-Stiftung für Verhalten und Umwelt in München, referiert über seine von der EU finanzierte sogenannte Reflex-Studie, die zeigt, dass Mobilfunk das Erbgut schädigt.

Dr. Peter Schott (BBU) wird über die Verletzlichkeit des Lebens am Beispiel Gentechnik sprechen.

Prof. Josef Weizenbaum, Mitentwickler des Computers (früher MIT, USA) und Philosoph, wird gemeinsam mit Prof. Christian Link über ein neues Verständnis von Naturwissenschaft und Theologie unterhalten.

Dr. Claudia Müller Ebeling: „Brauchen wir einen neuen Existenz- und Lebensbegriff?“

Außerdem gibt es die Möglichkeit sich zu informieren über Messtechniken, Gesundheit und Sanierung im Bereich Mobilfunk.

Anmeldung: Tel: 02371/ 145, 02371/352-0, Fax: 02371 / 325 169,
Tagungsort: Ev. Tagungsstätte Haus Ortlohn, Berliner Platz 12,
58638 Iserlohn, Email: u.neuhaus@kircheundgesellschaft.de

Kosten:

Einzelzimmer m. Vollpension:
95,00 € / erm. 57,50 €

Doppelzimmer m. Vollpension:
75,00 € / erm. 37,50 €

ohne Übernachtung / Frühstück:
52,00 € / erm. 26,00 €

zuzüglich Tagungsgebühr:
40,00 € / erm. 20,00 €
logo

Omega-News

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Archiv

August 2005
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 

Aktuelle Beiträge

Wenn das Telefon krank...
//groups.google.com/g roup/mobilfunk_newsletter/ t/6f73cb93cafc5207   htt p://omega.twoday.net/searc h?q=elektromagnetische+Str ahlen //omega.twoday. net/search?q=Strahlenschut z //omega.twoday.net/ search?q=elektrosensibel h ttp://omega.twoday.net/sea rch?q=Funkloch //omeg a.twoday.net/search?q=Alzh eimer //freepage.twod ay.net/search?q=Alzheimer //omega.twoday.net/se arch?q=Joachim+Mutter
Starmail - 8. Apr, 08:39
Familie Lange aus Bonn...
//twitter.com/WILABon n/status/97313783480574361 6
Starmail - 15. Mär, 14:10
Dänische Studie findet...
//omega.twoday.net/st ories/3035537/ -------- HLV...
Starmail - 12. Mär, 22:48
Schwere Menschenrechtsverletzungen ...
Bitte schenken Sie uns Beachtung: Interessengemeinschaft...
Starmail - 12. Mär, 22:01
Effects of cellular phone...
//www.buergerwelle.de /pdf/effects_of_cellular_p hone_emissions_on_sperm_mo tility_in_rats.htm [...
Starmail - 27. Nov, 11:08

Status

Online seit 6493 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 8. Apr, 08:39

Credits