11
Jun
2005

Gesundheitspolitscher Skandal

Leserbrief HANAUER ANZEIGER 11-06-05

Zum Leserbrief von Frau Oechsle im HA vom 14.05.05 „David hat gegen Goliath gesiegt“

Gesundheitspolitscher Skandal

Über 8 Jahre sendeten illegal in Hanau-Steinheim Mobilfunkantennen, welche im Mai auf richterlichen Beschlusses abgebaut wurden. Am 30.05.2005 wurden die restlichen Antennen des Betreibers O2 demontiert. Die dortigen Bewohner wurden mit gepulsten Mikrowellen bestrahlt. Einige haben aufgrund von schwerwiegenden Erkrankungen einen Wohnsitzwechsel vollzogen. Ungeachtet von wachsenden Sorgen und Ängsten der Bevölkerung installieren Betreiber auch weiterhin vielerorts heimlich Sendeanlagen, auch illegal. Die gesundheitliche Gefährdung durch Mobilfunk wird in vielen Studien mit konsistenten Hinweisen belegt, weshalb auch immer mehr Ärzte und deren Initiativen mit Appellen zum vorsichtigen Umgang mit Mobilfunk und warnend zur Prävention auffordern. Die politische und gesellschaftliche Verantwortung wird von den kommerziellen Interessen der Betreiber unterwandert. Ein erheblicher Teil der Bevölkerung wird gezwungen, mit gesundheitlicher Gefährdung und Wertminderungen von Wohnungen und Häusern die Zeche für die Gewinne der Nutznießer zu bezahlen – ein einzigartiger gesundheits- und politischer Skandal. Jedenfalls kann man den Bewohnern des Wohnhauses in Steinheim an der Johannes-Machern-Straße zur jetzigen Verbesserung ihrer Lebensqualität nur gratulieren.

Alfred Tittmann, Bruchköbel

Wichtig!

Liebe MitstreiterInnen und Interessierte,

ich hatte Ihnen heute u.a. Kenntnis von der Veröffentlichung meines Leserbriefes "Gesundheitspolitischer Skandal" im Hanauer Anzeiger gegeben.

U.a. heißt es dort im ersten Absatz:
" Einige haben aufgrund schwerwiegender Erkrankungen einen Wohnsitzwechsel vollzogen."

In meinem Manuskript an den HA lautet dieser Satz:

" Einige haben aufgrund von schwerwiegenden Erkrankungen einen Wohnsitzwechsel vollzogen und fühlen sich an ihren neuen Wohnorten kerngesund."

Die Kürzung ist eine Manipulation und verfälscht den Kern der Botschaft, dass nämlich eine Kausalität zwischen Erkrankungen und Aufenthaltsort an den Sendeanlagen abgeleitet werden kann.

Ansonsten wurde der gesamte Wortlaut übernommen.

Der Mainstreamstil des HA ist klar erkennbar:

Es soll und darf nicht berichtet werden, was aus wirtschaftspolitischen Aspekten die Betreiber belasten könnte.

Ein Fall wie viele andere, welche die Instrumentalisierung der Presse belegen.

Dagegen wurde der Leserbrief ohne Manipulation im vollen Wortlaut von der Hanau Post/ Offenbach Post am 8-06-05 veröffentlicht.

Eine entsprechende Intervention wird meinerseits erfolgen.

M.f.G.
Alfred Tittmann



Regierung nicht in der Lage zu reagieren: Von UMTS- Betreibern mit Milliarden-Lizenzgebühren "gekauft"
//omega.twoday.net/stories/756189/
logo

Omega-News

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Archiv

Juni 2005
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 

Aktuelle Beiträge

Wenn das Telefon krank...
//groups.google.com/g roup/mobilfunk_newsletter/ t/6f73cb93cafc5207   htt p://omega.twoday.net/searc h?q=elektromagnetische+Str ahlen //omega.twoday. net/search?q=Strahlenschut z //omega.twoday.net/ search?q=elektrosensibel h ttp://omega.twoday.net/sea rch?q=Funkloch //omeg a.twoday.net/search?q=Alzh eimer //freepage.twod ay.net/search?q=Alzheimer //omega.twoday.net/se arch?q=Joachim+Mutter
Starmail - 8. Apr, 08:39
Familie Lange aus Bonn...
//twitter.com/WILABon n/status/97313783480574361 6
Starmail - 15. Mär, 14:10
Dänische Studie findet...
//omega.twoday.net/st ories/3035537/ -------- HLV...
Starmail - 12. Mär, 22:48
Schwere Menschenrechtsverletzungen ...
Bitte schenken Sie uns Beachtung: Interessengemeinschaft...
Starmail - 12. Mär, 22:01
Effects of cellular phone...
//www.buergerwelle.de /pdf/effects_of_cellular_p hone_emissions_on_sperm_mo tility_in_rats.htm [...
Starmail - 27. Nov, 11:08

Status

Online seit 6845 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 8. Apr, 08:39

Credits