26
Okt
2004

ÖKO-TEST Mikrowellen

Artikel-Ökotest-Mikrowellengeräte

Im Öko-Test von Oktober wurde über Mikrowellengeräte berichtet, was mich veranlasste, einen Leserbrief zu verfassen (s. Anhang). Ich erhielt auch eine Nachricht von dem Verfasser des Artikels, der nicht zur Ökotest-Redaktion gehört, sondern dies im Auftrag tat. Interessant finde ich die Aussage des Herrn Lehmkuhl über die von der Redaktion gestrichenen kritischen Zeilen und dass er gerne noch intensiver über dieses Thema berichtet hätte. Immerhin wurde mein Leserbrief veröffentlicht (lediglich der letzte Satz wurde gestrichen... ???), wobei ich denke, solch elementar wichtigen Dinge, wie die von mir erwähnten (und noch einige mehr!) sollten in einer kritischen Zeitschrift, wie dem "Öko-Test" schon im Hauptartikel genannt werden.

Viele Grüße aus der Pfalz >>> Stefan Dinges <<<


-----Original Message-----
From: Worms, PostOffice
Sent: Dienstag, 28. September 2004 17:04
To: oet.redaktion@oekotest.de
Subject: Mikrowellengeräte/Okt.04./Leserbrief


Hallo Öko-Test-Redaktion !
Meine Meinung zu dem o.g. Test im Oktober-Heft:

Richtigerweise warnen Sie vor möglichen Sehschäden und z.B. Hirnstromveränderungen, einige Zeilen später wiegen Sie die Benutzer in Sicherheit durch die Aussage, die Grenzwerte würden mehr als eingehalten. Allerdings sollte deutlich werden, dass sich diese Grenzwerte ausschließlich auf thermische Wirkungen beziehen und biologischen Effekte bei weitaus geringeren Feldstärken beobachtet wurden und auftreten können. Zwar kein "Dauersender", erzeugen Mikrowellengeräte jedoch während des Betriebes ähnlich hohe elektromagnetische (gepulste) Felder (trotz Abschirmung !) wie ein dauernd sendendes DECT-Telefon, das zwar ebenfalls weit unter den (thermischen) Grenzwerten bleibt, allerdings aufgrund der möglichen athermischen Wirkungen ab einer bestimmten Belastung (siehe frühere Tests) abgewertet wird. Dies sollte der Leser zur umfassenden Aufklärung wissen. Leider spiegelt der Trend zur "Schnellen Welle" auch die sinkende Bereitschaft, bzw. Möglichkeit wieder, sich mit intensivem Leben zu beschäftigen.

Stefan Dinges, Schifferstadt (Bleichstr. 42- Tel. 06235/82915)


-----Original Message-----
From: volker.lehmkuhl@lehmkuhl-pr.de
[mailto:volker.lehmkuhl@lehmkuhl-pr.de]
Sent: Montag, 4. Oktober 2004 11:22
To: Worms, PostOffice
Subject: Ihr Leserbrief zum Bericht Mikrowellen in ÖKO TEST

Sehr geehrter Herr Dinges,

vielen Dank für Ihre E-Mai vom 28.9., die mich als Autor heute erreicht hat.

Sie haben Recht, die Grenzwerte beziehen sich lediglich auf die thermische Belastung von Individuen. In meinem Originaltext war auch ein entsprechendes Zitat unseres Experten Wolfgang Maes enthalten, das aber leider in der weiteren Bearbeitung herausgefallen ist. Dadurch ist das komplexe Thema Gesundheitsschäden durch Strahlung im Alltag leider etwas weniger gut verständlich ausgefallen.

Alle anderen Aussagen geben das Wissen unseres Experten wider, der ebenfalls dazu rät, die Grenzwerte auf einen verschwindend kleinen Bruchteil der heutigen Werte zu senken. Das würde aber bedeuten, auf Mobil- und DECT-Telefone, Mikrowellen und alles andere was noch so in Haus und Büro strahlt völlig zu verzichten, was für die große Breite der Bevölkerung, und für die ist der Artikel letztlich geschrieben, schlicht unvorstellbar ist.

Leider konnte ich das Thema Gesundheitsschäden nicht so ausführlich behandeln, wie es gerechtfertigt wäre. Sie sehen ja selbst, wie wenig Text wir den Mikrowellen insgesamt und dem Thema Strahlenbelastung im Besonderen widmen konnten. Um solch komplexe Dinge allgemeinverständlich darstellen zu können, braucht man einfach mehr Platz im Heft, was in diesem Fall nicht gegeben war. Vielleicht tragen Zuschriften wie die Ihre dazu bei, das Thema wieder prominenter zu behandeln. Wünschenswert wäre es.


Mit freundlichen Grüßen

Lehmkuhl Presse und PR
Volker Lehmkuhl
Torgauer Weg 35
71083 Herrenberg
Tel. 07032/920670
Fax 07032/920671
mailto: volker.lehmkuhl@lehmkuhl-pr.de


Salzburger Vorsorgewert
//omega.twoday.net/stories/378479/

ÖKO-TEST April 96
Strahlen hinter Gittern
Mikrowellenherde
//www.oekotest.de/cgi/ot/otgs.cgi?doc=3018&suchtext=Mikrowellen

Gefahrenherd Mikrowellenofen
//omega.twoday.net/stories/189742/

Mikrowellen sind eine tödliche Gefahr für alles Leben
//omega.twoday.net/stories/189716/

Der Mensch verwandelt die Erde in einen Mikrowellen–Ofen
//omega.twoday.net/stories/189709/
logo

Omega-News

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Archiv

Oktober 2004
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 

Aktuelle Beiträge

Wenn das Telefon krank...
//groups.google.com/g roup/mobilfunk_newsletter/ t/6f73cb93cafc5207   htt p://omega.twoday.net/searc h?q=elektromagnetische+Str ahlen //omega.twoday. net/search?q=Strahlenschut z //omega.twoday.net/ search?q=elektrosensibel h ttp://omega.twoday.net/sea rch?q=Funkloch //omeg a.twoday.net/search?q=Alzh eimer //freepage.twod ay.net/search?q=Alzheimer //omega.twoday.net/se arch?q=Joachim+Mutter
Starmail - 8. Apr, 08:39
Familie Lange aus Bonn...
//twitter.com/WILABon n/status/97313783480574361 6
Starmail - 15. Mär, 14:10
Dänische Studie findet...
//omega.twoday.net/st ories/3035537/ -------- HLV...
Starmail - 12. Mär, 22:48
Schwere Menschenrechtsverletzungen ...
Bitte schenken Sie uns Beachtung: Interessengemeinschaft...
Starmail - 12. Mär, 22:01
Effects of cellular phone...
//www.buergerwelle.de /pdf/effects_of_cellular_p hone_emissions_on_sperm_mo tility_in_rats.htm [...
Starmail - 27. Nov, 11:08

Status

Online seit 6365 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 8. Apr, 08:39

Credits