31
Aug
2004

‘US troops exploited teens at Abu Ghraib’

An army investigation into the Abu Ghraib prison scandal has found that US officers sexually exploited Iraqi teenage prisoners and intimidated them by using military dogs, a media report said. Major General George R Fay’s report also expanded the circle of soldiers considered responsible for abuse beyond the seven facing charges to more than a dozen others. ‘‘It had nothing to do with interrogation. It was just them on their own being weird,’’ said an Army officer familiar with the report. Some prisoners were only 15 years old. But the report seems to accept the alibi that top officers were too busy to see what was happening at the prison.

http://www.indianexpress.com/full_story.php?content_id=53822


From Aftermath News
Top Stories - August 30, 2004

British bobbies get boots with built in microchips

British bobbies are all set to wear jackboots with built in microchips as part a drive to make policing the British capital safer. According to The Mirror, the British Home Office plans to use the microchip boots not only to locate cops on the beat, but also to reach them in an emergency. This whole move is part of the police's five-year strategy to keep beat officers in touch with their bases.

Emphasising the need for modern technology, Home Office brass said that though the dangers of misuse could not be ruled out, it was still necessary. "We must ensure that the police have access to sophisticated technology they need to stay one step ahead. I want to ensure the police service is equipped with the best tools and techniques available to enable them to work with maximum effectiveness and efficiency.

New communications and information systems mean that officers can spend more time on the streets with local people and less time tied up in the station with paperwork," the paper quoted Home Office Minister Caroline Flint as saying.(ANI)

http://www.infowars.com/print/ps/microchip_jackboots.htm


From Aftermath News
Top Stories - August 30, 2004

Erklärung von Angehörigen ehemaliger DDR-Oppositionsgruppen

http://tinyurl.com/3nd5o

Bikes Against Bush

Bikes Against Bush: An Internet-Enabled Protest
http://bikesagainstbush.com/


Informant: big brother

American Lawyer Finds New Evidence of Recent Torture in Iraq

http://newstandardnews.net/content/?action=show_item&itemid=911


Informant: aaron

ANTI- RNC Protest News

http://www.wnbc.com/index.html
http://www.cbs2ny.com/
http://abclocal.go.com/wabc/
http://www.airamericaradio.com/
http://radio.villagevoice.com/video/vvideo.php?clip=rnc3-08-27-04


Informant: lynnzy

Hamburger Senat im Law-and-Order-Wahn

Die Hansestadt soll die sicherste Großstadt Europas werden...

http://www.telepolis.de/tp/deutsch/inhalt/co/18235/1.html

GOP Does Not Reflect America

http://www.usatoday.com/news/opinion/2004-08-30-moore-gopamerica_x.htm

Source: http://www.tompaine.com/opinion/#001657

Bush's Ownership society starts with Social Security

bushs ownership society starts with social security (html, 24 KB)

...

personal retirement accounts (html, 24 KB)

Leaving on a Jet Plane

A perfect storm of recent historical events would make a draft more divisive and disastrous than ever before in the nation's history...

http://msnbc.msn.com/id/5852831/site/newsweek


Informant: kevcross5

Pharm Crops for Vaccines and Therapeutic Antibodies

http://www.i-sis.org.uk/pbvata.php

REPORT FROM NEW YORK AND THE RNC DEMONSTRATIONS

(excerpt)

Permit obtained for A.N.S.W.E.R.'s September 2 demonstration

Sunday's huge demonstration in New York City revealed the depth of opposition both to Bush's criminal war in Iraq and its reactionary assault on civil rights and civil liberties at home. The Mayor and the police worked to stifle and limit dissent by restricting free speech rights and by creating a climate of fear and intimidation. They were assuming that people would capitulate without a struggle.

In the last few weeks in New York City, however, the opposite happened. People got mad, they spoke out, a political and legal challenge was undertaken. The political climate changed dramatically. Four days ago the Daily News reported that 71% of New Yorkers agreed that the demonstrators should have the right to have a permit in Central Park.

Now the police and government are once again trying to minimize the demonstration by using a ridiculously low crowd estimate. That’s par for the course. In the next few days there will be constant mobilizations in New York City.

Forty thousand leaflets were distributed announcing the A.N.S.W.E.R. demonstration on Thursday, September 2 at Madison Square Garden. The demonstration on Thursday, September 2 is the one event that will take place outside the Convention Hall at the very moment that Bush will be accepting the nomination. A permit has been obtained for this demonstration. If people live in the New York area they should tell friends and family that the September 2 demonstration begins at 7pm at 31st and 8th Ave. This demonstration demands Bring the Troops Home Now!, U.S. Out of Iraq!, End Colonial Occupation of Iraq, Haiti, Palestine & Everywhere!

The energy and momentum in New York is impressive. Great thanks go to all the A.N.S.W.E.R. volunteers who are working night and day doing outreach, getting out leaflets and placards, organizing transportation and all the myriad activities that are necessary to bring this important anti-war message out into the streets. While Bush may have thought that picking New York would provide a good photo-op backdrop for his nomination, this decision has become yet one more political miscalculation.


PROTEST WHEN BUSH IS CORONATED
Thursday, September 2 in NYC

At the moment George Bush is receiving his well-scripted coronation on Thursday evening, September 2, the streets around Madison Square Garden will be filled by people who stand together against the Iraq war, the colonial occupations of Haiti and Palestine, and the U.S. strategy of endless war and intervention.

The A.N.S.W.E.R. Coalition received the permit for this demonstration that will begin on Thursday, September 2 at 7 pm at 31st St. and 8th Avenue.

Join in any way you can! Tell your friends and co-workers that it is important for people to be in the streets around Madison Square Garden when Bush is actually present.

This is a critical moment and the people of the United States must use every opportunity to build an antiwar movement based on solidarity with and support for those seeking self-determination as they resist the Empire.

On September 2, we will also be demonstrating against the war being waged against working people in the United States. In New York City infant mortality increased by a staggering 8% in just the last year. More than 1.5 million New Yorkers rely on donations from food pantries to feed their families - and most of the recipients are from working families. Meanwhile, the U.S. government spends $10 million every hour of every to day to occupy Iraq. As we stand in opposition to the Bush administration, we will insist on our civil liberties and rights that are being chipped away. We will demand Money for Jobs, Education, Healthcare and Housing - Not for War.

To get involved in the local activities, contact the A.N.S.W.E.R.
office in New York City at 212-533-0417 (please take note of this
number for all inquiries).

The A.N.S.W.E.R. coalition is also encouraging people to show their support and participate with the rally sponsored by the Artists & Activists United for Peace. The rally begins at 2:00 pm on Thursday, September 2 at the Harlem State Office Building (163 W. 125th St. & Adam Clayton Powell Jr. Blvd). Below are details:

"All Eyes are on Iraq, but We're Still Under Attack" - Rally at the Harlem State Office Building (163 W. 125th St. & Adam Clayton Powell Jr. Blvd) on Thursday, September 2 at 2:00 pm. Grand Marshal: Councilman and Future Mayor Charles Barron. Speakers include: Chuck D of Public Enemy, Nellie Bailey of the Harlem Tenants Council, Rev. Herbert Daughtry, Attorneys Ron Kuby and Stanley Cohen, NY City Councilmember Margarita Lopez, Romald Casanova, & more. Performers include: Wise Intelligent of the Poor Righteous Teachers, Abiodun Oywole of the Last Poets, Soundproof from Buck Buck Prod., Nana Soul of Black Waxx Records, & more. For more information:

http://www.aaupcoalition.org or info@aaupcoalition.org.


A.N.S.W.E.R. Coalition
Act Now to Stop War & End Racism
http.//www.ANSWERcoalition.org
info@internationalanswer.org
National Office in Washington DC: 202-544-3389
New York City: 212-533-0417
Los Angeles: 323-464-1636
San Francisco: 415-821-6545
For media inquiries, call 212-533-0417.



Pics of Sunday/Saturday protests:
http://www.nynewsday.com/news/local/manhattan/nyc-protests-photos,0,6625467.photogallery?coll=nyc-manheadlines-manhattan&index=1

Informant: Laurel

Jagdsaison auf Zugvögel beginnt

Tierschutz: Am 1. September beginnt auf Malta die Jagdsaison auf Zugvögel

31.08.04

Während uns in Deutschland gerade die ersten Zugvögel wie z.B. Störche und Schwalben in Richtung Winterquartier verlassen, haben Vogelfänger Maltas Küste bereits in eine tödliche Falle für sie verwandelt. Ab Mittwoch dürfen auf Malta nach Angaben des Bonner Komitees gegen den Vogelmord ganz offiziell mehr als 6000 bis zu 50 Quadratmeter große Fangnetze für den Fang von Singvögeln, Turteltauben und Goldregenpfeifern aufgestellt werden. Zusätzlich dürfen ab dem 1. September wieder etwa 12.000 registrierte Jäger mit der Flinte auf die Vogelpirsch gehen.

Die ganze Nachricht im Internet:

http://www.ngo-online.de/ganze_nachricht.php4?Nr=9203

Anhaltende Proteste bei Montagsdemos setzen Bundesregierung unter Druck

Agenda 2010 und Hartz: Anhaltende Proteste bei Montagsdemos setzen Bundesregierung unter Druck

31.08.04

Die anhaltenden Montagsdemonstrationen zeigen nach Ansicht des globalisierungskritischen Netzwerks Attac Wirkung. Mit der Rücknahme der "Zahnpauschale" und den angekündigten Veränderungen bei der so genannten 58er-Regelung reagiere die Bundesregierung auf die wachsenden Proteste gegen den Sozial-Kahlschlag, sagte Peter Wahl vom Attac-Koordinierungskreis. Gestern hatten nach bisherigen Schätzungen erneut 120.000 bis 150.000 Menschen in mehr als 200 Städten demonstriert.

Die ganze Nachricht im Internet:
http://www.ngo-online.de/ganze_nachricht.php4?Nr=9198

Protesters Flood New York

USA: Protesters Flood New York, Cheney Praises Bush
http://www.planetark.com/dailynewsstory.cfm/newsid/26847/story.htm

March draws hundreds of thousands to NY streets

http://www.planetark.com/dailynewsstory.cfm/newsid/26850/story.htm

Omega-News Collection 31. August 2004

Cell tower camouflage artists just want to blend in
http://omega.twoday.net/stories/315436/

Council pulls cunning stunt on phone bosses
http://omega.twoday.net/stories/315438/

Breaking the Waves
http://omega.twoday.net/stories/316683/

Pulsed Energy Projectile (PEP)
http://omega.twoday.net/stories/315461/

Principle for Macro Energy Generation Utilizing Barium plasmas
http://omega.twoday.net/stories/315575/

Aerosol and Electromagnetic Weapons in the Age of Nuclear War
http://omega.twoday.net/stories/315672/

Bush Misleads on Global Warming
http://omega.twoday.net/stories/316920/

`Green' home
http://omega.twoday.net/stories/315727/

Major Temperature Rise Recorded in Arctic This Year
http://omega.twoday.net/stories/316697/

Get Ready for the Peak Experience
http://omega.twoday.net/stories/316977/

JACKSON STATE FOREST bill (SB 1648)
http://omega.twoday.net/stories/315741/

Bush Administration Seeks Broader Access for Off-Road Riders
http://omega.twoday.net/stories/316924/

Be truthful about vaccines or keep away from my children
http://omega.twoday.net/stories/316504/

Bad Seeds
http://omega.twoday.net/stories/315750/

Head of Dolly clone lab is found hanged
http://omega.twoday.net/stories/316495/

Anti-Terror War Still Losing
http://omega.twoday.net/stories/315448/

The neo-cons give Iran the Iraq treatment
http://omega.twoday.net/stories/316937/

Secret Empire
http://omega.twoday.net/stories/316509/

The prison built on fear
http://omega.twoday.net/stories/316935/

A Warning Fire
http://omega.twoday.net/stories/316951/

Planning for World's End
http://omega.twoday.net/stories/315569/

Bush Is Incompetent
http://omega.twoday.net/stories/315449/

President Bush Threatens the Earth and Human Society with Ruin
http://omega.twoday.net/stories/315473/

In the name of God
http://omega.twoday.net/stories/316946/

The unseen cost of war
http://omega.twoday.net/stories/315443/

War on terror a losing battle
http://omega.twoday.net/stories/316928/

Huge Anti-Bush March Hits NY on Eve of Convention
http://omega.twoday.net/stories/316599/

Neocon vs. neocon
http://omega.twoday.net/stories/316941/

Join the fight against voter intimidation
http://omega.twoday.net/stories/317604/

Death in Iraq Leaves a Mother to Grieve, and to Rage
http://omega.twoday.net/stories/315441/

Playing Politics With Torture
http://omega.twoday.net/stories/315731/

GI says prisoner humiliation encouraged
http://omega.twoday.net/stories/316159/

Documents Helped Sow Abuse, Army Report Finds
http://omega.twoday.net/stories/316965/

When the price is right
http://omega.twoday.net/stories/315791/

UK-US Cartel Dictates Oil Prices
http://omega.twoday.net/stories/316602/

ACLU Applauds Court Decision in Manual Recount Lawsuit in FLORIDA
http://omega.twoday.net/stories/315759/

Voter Intimidation and Suppression in America Today
http://omega.twoday.net/stories/315578/

Media Declares War on Anti-War Protests
http://omega.twoday.net/stories/316636/

Americans need to connect the dots
http://omega.twoday.net/stories/316300/

The US needs a radical change in foreign policy
http://omega.twoday.net/stories/316560/

Join the Reclaim-the-Commons Mobilization
http://omega.twoday.net/stories/315743/

The RNC Protests and Beyond
http://omega.twoday.net/stories/316623/

New York Says No
http://omega.twoday.net/stories/316629/

MORE THAN 500,000 SAY NO TO THE BUSH AGENDA
http://omega.twoday.net/stories/316963/

500 at ‘war crimes tribunal’ find Bush guilty
http://omega.twoday.net/stories/316959/

November Strategy
http://omega.twoday.net/stories/316657/

A March of a Million American Workers
http://omega.twoday.net/stories/316662/

Most effective way to prevent terrorism is missing from 911 report
http://omega.twoday.net/stories/316295/

9/11 Pentagon Presentation
http://omega.twoday.net/stories/316593/

Progressivism and the Corporate Olympics
http://omega.twoday.net/stories/316644/

The Battle for New York : 500,000 March Against Bush
http://omega.twoday.net/stories/316954/

What People Power Could Do
http://omega.twoday.net/stories/316650/

A BRIEF ENQUIRY INTO THE TRUE NATURE AND CHARACTER OF OUR FEDERAL GOVERNMENT
http://omega.twoday.net/stories/316985/

Thought Control, Costas, the Olympics and Imperial Occupations Past and Present
http://omega.twoday.net/stories/316654/

Blair's world of 'lies and bullying'
http://omega.twoday.net/stories/316973/

I Have A Dream
http://omega.twoday.net/stories/316976/

Join the fight against voter intimidation

This is a link to a web site asking you to sign a petition to stop the dirty tricks and voter intimidation that the Republicans are pulling. If you agree, please sign and pass this request on to as many people as possible. Thanks in advance.

In Kindred Spirit,
Deb C


For your consideration:

The Republican National Convention kicked off in New York City just a few hours ago. As President Clinton said yesterday, "It's time for the Republicans to put on their compassionate face."

If you can handle the hypocrisy of it all, you'll see a parade of moderate Republican all-stars -- McCain and Giuliani tonight, Schwarzenegger tomorrow. Their rhetoric will be of patriotism and compassion, praising George Bush's "resolve" and "leadership" and reminding us all that we are a nation at war.

But something far more important is going on behind the scenes this week. Republican strategists are planning a systematic campaign of voter intimidation and repression. It's something they freely admit is key to GOP victories in November.

This ghastly plan needs to be fought by each of us -- and everyone we can tell.

Ask 5 friends to join the fight for truth today.

http://actforvictory.org/act.php/home/petitions/intimidation

Der Teufel wohnt im Handy

http://www.spiegel.de/netzwelt/netzkultur/0,1518,315528,00.html
http://www.spiegel.de/netzwelt/netzkultur/0,1518,315528-2,00.html
http://www.spiegel.de/netzwelt/netzkultur/0,1518,druck-315528,00.html


Nachricht von der BI Bad Dürkheim

Schlafstudie in Flachsmeer

Sendemasten: Schlafstudie auf der Kippe

Flachsmeer / FW - „Das ist eine herbe Enttäuschung“, sagt Gerda Bunger, Sprecherin der „Bürgerinitiative Sendemast“ in Flachsmeer. Vorgestern erhielt sie die Nachricht des SPD-Bundestagsabgeordneten Reinhold Robbe, dass die geplante „Schlafstudie“ des Bundesamtes für Strahlenschutz (BfS) zu den Auswirkungen von Mobilfunkstrahlung auf die menschliche Gesundheit auf der Kippe steht. Der Grund: Die Mobilfunkbetreiber lehnten es ab, sich an der Untersuchung zu beteiligen, so Robbe.

Der Sozialdemokrat berief sich auf ein Gespräch mit dem Präsidenten des BfS, Wolfram König. Auch die Grünen-Landtagsabgeordnete Meta Janssen-Kucz aus Leer teilte gestern mit, dass die Mobilfunkbetreiber und Teile der Strahlenschutzkommission die Studie verhindern wollten.

Gerda Bunger und ihre Mitstreiter in Flachsmeer wittern einen Boykott durch die Industrie. „Wahrscheinlich haben die Verantwortlichen Angst vor den Ergebnissen, die bei der Studie herauskommen könnten“, mutmaßt die Sprecherin der Bürgerinitiative. Besonders sauer sei man in Flachsmeer darüber, dass die Betreiber sich nicht an Abmachungen hielten, so Bunger.

In Flachsmeer hat ein Forscherteam der Freien Universität Berlin bereits in den Jahren 2002 und 2003 eine so genannte Schlafstudie durchgeführt. Weil der Probelauf in Flachsmeer erfolgreich war, entschloss sich das Bundesamt für Strahlenschutz, ein großes Forschungsprojekt auf den Weg zu bringen. Das Dorf in der Gemeinde Westoverledingen war ausgesucht worden, nachdem mehrere hundert Bürger gegen den Aufbau eines Mannesmann-Sendemastes protestiert hatten.

Ausgabe vom Dienstag, 31. August 2004

http://www.ostfriesen-zeitung.de/artikel.php?artikelid=1930923047_24304&edat=20040831&ressort=GE

dazu auch

"Herbe Enttäuschung" Mobilfunk Betreiber lehnen eine Beteiligung an Studie ab

Von Felix Weiper

Die Industrie halte sich nicht an Abmachungen. Das meint die Sprecherin der "Bürgerinitiative Sendemast" in Flachsmeer.

Flachsmeer - "Das ist eine herbe Enttäuschung", meint Gerda Bunger, Sprecherin der "Bürgerinitiative Sendemast" in Flachsmeer. Vorgestern erhielt sie die Nachricht des SPD-Bundestagsabgeordneten Reinhold Robbe, dass die geplante "Schlafstudie" des Bundesamtes für Strahlenschutz (BfS) zu den Auswirkungen von Mobilfunkstrahlung auf die menschliche Gesundheit auf der Kippe steht. Der Grund: Die Mobilfunkbetreiber lehnten es ab, sich an der Untersuchung zu beteiligen, so Robbe. Der Sozialdemokrat berief sich auf ein Gespräch, das er mit dem Präsidenten des BfS, Wolfram König, in Berlin geführt hat. Auch die Grünen-Landtagsabgeordnete Meta Janssen-Kucz aus Leer ließ gestern über eine Pressemitteilung verlauten, dass die Mobilfunkbetreiber und Teile der Strahlenschutzkommission die Studie verhindern wollten.

Gerda Bunger und ihre Mitstreiter in Flachsmeer wittern einen Boykott durch die Industrie. "Wahrscheinlich haben die Verantwortlichen Angst vor den Ergebnissen, die bei der Studie herauskommen könnten", mutmaßt die Sprecherin der Bürgerinitiative. Besonders sauer sei man in Flachsmeer darüber, dass die Betreiber sich nicht an Abmachungen hielten, so Bunger.

Wie die Sprecherin des Bundesamtes für Strahlenschutz, Anja Schröder, gestern auf GA-Anfrage bestätigte, ist die Behörde grundsätzlich bereit, eine Untersuchung zu den Folgen der Mobilfunkstrahlung auszuschreiben. Daran solle auch der Ort Flachsmeer beteiligt werden. Voraussetzung sei, dass die Betreiber bestimmte Sendeanlagen zeitweise abschalten müssten. Das Bundesamt sei deshalb auf die Unterstützung der Industrie angewiesen.

Reinhold Robbe und Meta Janssen-Kucz üben scharfe Kritik an den Mobilfunkbetreibern. "Wer eine derartige Studie mit formalen Gründen verhindern möchte, setzt sich dem Verdacht aus, dass er etwas zu verbergen hat", betonte Robbe. Es müsse im Interesse der Betreiber liegen, Bedenken, Ängste und Beschwerden durch eindeutige Untersuchungsergebnisse auszuräumen. Meta-Jansen Kucz wertete das Verhalten der Industrie "als Affront".

In Flachsmeer hat ein Forscherteam der Freien Universität Berlin bereits in den Jahren 2002 und 2003 eine so genannte Schlafstudie durchgeführt. Mehr als 100 Teilnehmer, die in der Nähe eines Sendemastes leben, waren zwölf Nächte lang an mobile Aufzeichnungsgeräte angeschlossen, mit denen ihre Hirnströme gemessen wurden. Außerdem füllten die Probanden täglich Fragebögen aus. Dabei handelte es sich um eine Machbarkeitsstudie. Die Forscher wollten herausfinden, ob es überhaupt möglich ist, eine Feldstudie zu den Auswirkungen von Mobilfunkstrahlung auf Schlafende durchzuführen. Weil der Probelauf in Flachsmeer erfolgreich war, entschloss sich das Bundesamt für Strahlenschutz, ein großes Forschungsprojekt auf den Weg zu bringen.

Das Dorf in der Gemeinde Westoverledingen war für die Probestudie ausgesucht worden, nachdem sich dort mehrere hundert Bürger im Jahre 2000 mit massiven Protesten gegen den Aufbau eines Mannesmann-Sendemastes gewehrt hatten.

"Es müsste im Interesse der Betreiber liegen, Ängste auszuräumen"

Reinhold Robbe

Dienstag, 31. August 2004

http://www.ga-online.de/inhalt/2004-08-31/ostemsol/d171052015_24304.html


Nachrichten von der BI Bad Dürkheim


Omega siehe auch:

Schlafstudie soll bundesweit starten
http://www.buergerwelle.de/body_newsletter_270304.html

Sendeturm Flachsmeer
http://www.w-franzen.de/e-smog/WOL-Sendeturm.html

Schlafen beim Sendemast: Studie beginnt
http://www.ostfriesen-zeitung.de/artikel.php?artikelid=1711058020_30802&edat=20021105&ressort=LER

Der Startschuss für "Quisi" fällt
http://www.ga-online.de/inhalt/2002-11-02/wol/t-31108008_30502.html

Nun Machbarkeits-Studie für die Schlaf-Studie
http://www.ga-online.de/inhalt/2002-04-20/wol/d130831000_10902.html

Schlafstudie soll Diskussion um Mobilfunkstrahlen erhellen
http://www.verivox.de/News/ArticleDetails.asp?aid=4031

Schlafstudie soll Diskussion um Mobilfunkstrahlung voranbringen
http://www.heise.de/mobil/newsticker/meldung/32929

Schwarzenburger Studie

http://www.buergerwelle.de/d/doc/aktuell/zeitg14.htm
http://www.gleis3.ch/index.php?id=494
http://www.gigaherz.ch/403/
http://www.gigaherz.ch/292/
http://omega.twoday.net/stories/350607/
http://www.6283.ch/docs/allgemein/Medizinisch/Flye_mobilfunk_e-smog.pdf
http://broman.at/handy.htm

--------

As for the Schwarzenburg case let me citate Neil (Cherry on safe exposure levels, 2000): "Experimentation is not always possible but where it is, it is very powerful. For example, in the Schwarzenburg Study, involving a shortwave radio tower, a significant dose-response relationship for sleep disturbance was observed. Confirmation of cause and effect came from turning the transmissions off for 3 days without notifying the residents. Sleep quality improved significantly (p<0.001), with a delay of about one day, even in the group with the lowest exposure (Group C). This shows that even though they experienced the lowest exposure, the RF signal was still interfering with their brains and their sleep. When the transmission was turned off permanently, measured human melatonin levels rose significantly (Prof. Theo Abelin Pers. Comm.). This is a biological mechanism but it was identified after the assessment of cause and effect was concluded."

Neil also analyzes in same article the Moscow embassy case in very detail. So Neil every time when been asked about safe level, always answered: "ZERO"...

As for low frequencies' damage, it may be due to inherent or modulated frequencies that match natural brain's and cause damage. For example: TETRA 4 slots emisions pulse lasts for ~57 milliseconds, now, divide 1000 ms by 57 ms you get ~ 17 Hz, that matches natural neural signal enhancing calcium efflux (16 Hz), then calcium goes out, melatonin goes down, etc etc. Some modulated or inherent frequencies, such as 4.5 Hz may cause brain non function or paranoid reactions, at 6.6 Hz depression or suicidal, at 11 Hz mania or rage, and 25 Hz may cause severe vision problems up to blindness, and/or heart attack... Such data was obtained during development of psychotronic weapons in the EAST and in the WEST.

Enough depressing information for one sunny morning.

Dr. Zamir Shalita



http://omega.twoday.net/search?q=Schwarzenburg
http://omega.twoday.net/search?q=Neil+Cherry
http://omega.twoday.net/search?q=Zamir+Shalita

Korrupte Bundesrichter ?

Wenn Otto Normalbürger sein Bienenhaus am Waldrand nicht bauen darf und deswegen vor Bundesgericht zieht, geht es 18 bis 24 Monate bis da sein Anliegen behandelt wird. Anders ist es, wenn Jens Alder, CEO Swisscom, zum Handy greift. Da stehen die Bundesrichter stramm und schmettern eine Baubeschwerde in neuer Rekordzeit von nur knapp 8 Wochen ab.

Hans-U. Jakob, 25.8.04

So geschehen beim jüngsten Mobilfunkfall betreffend einer Mega-Antenne auf dem Gelände der KABA-Gilgen AG in Schwarzenburg BE.

Hier hatte das Bundesgericht erstmals zum Schweizer Grenzwertschwindel Stellung zu nehmen, das heißt, zu den angeblich 10 mal tieferen Anlagewerten, welche der Schweizer Bevölkerung einen 10 mal besseren Schutz vorgaukelt, in Wirklichkeit jedoch nichts anderes ist, als ein rein technisch-physikalisches Phänomen, welches im Ausland ohne gesetzliche Regulierung ebenso gut eingehalten wird.

Statt, wie in einem korruptionsfreien Verfahren üblich, Fachleute und Wissenschafter beider Parteien anzuhören, resp. Expertisen einzuholen, begnügten sich die Bundesrichter damit, die Stellungnahme der Swisscom wortwörtlich abzukopieren. Höchstwahrscheinlich noch gerade ab angelieferter Diskette. Denn es ist völlig unwahrscheinlich dass ein Bundesrichter über das nötige Fachwissen verfügt und dass eine Gerichtsschreiberin des Bundesgerichtes diesen Zahlenwirrwarr fehlerfrei wiederzugeben im Stande ist. Geradezu lächerlich machen sich die Bundesrichter mit der Feststellung, in der Regel betrage die vertikale Abweichung eines Messpunktes aus der Senderichtung nur wenige Winkelgrade und des halb nur einige wenige dB. Dass das dB eine logarithmische Einheit ist und dass 10° Abweichung in den meisten Fällen schon 15 dB ausmachen und dass das schon 32 mal weniger Strahlung bedeutet, ist für ein Bundesrichterhirn offensichtlich nicht nachvollziehbar.

Es sei nicht Sache der Gerichte, oder interessierter Einzelpersonen, die Grenzwertgestaltung periodisch zu überprüfen, meint das Bundesgericht. Zu diesem Zweck habe der Bund sogenannte Fachbehörden, welche dem Bundesrat gegebenenfalls die nötigen Anträge zu stellen haben würden.

Ach du heiliger Strohsack! Wenn wir da etwa an die "Fachleute" des Bundesamtes für Gesundheit denken, deren Aufgabe es in erster Linie ist, von nichts zu wissen, geschweige denn etwas Ernsthaftes zu unternehmen. Oder an die Fachleute des Bundesamtes für Kommunikation, welche sich zu den größten Mobilfunkpromotoren der Schweiz entwickelt haben und jährlich mindestens 2 Fachtagungen zur noch schnelleren Verbreitung der Mobilfunkseuche abhalten, damit der Staatskasse noch mehr Milliarden an Konzessionsgeldern zuströmen.

Auch nicht vergessen werden darf hier, dass der Bund immer noch Hauptaktionär bei Swisscom ist, und dass die Landesregierung ein absolutes Interesse daran hat, dass diese sich ungehindert ausbreiten darf, um die Löcher in der Staatskasse zu füllen.

Wie ein Hohn für die Schwarzenburger Bevölkerung tönt der bundesrichterliche Hinweis, der Gemeinderat von Wählern (Schwarzenburg) habe ja von der Swisscom das Angebot erhalten, nebst den 3 obligatorischen Messpunkten noch gratis 5 weitere Punkte nach seiner Wahl messen zu lassen.

Wenn man die faulen Tricks der sogenannt akkreditierten Messfirmen und die Hilflosigkeit der Gemeinde- und Kantonsbehörden diesen gegenüber kennt, kann man sich schon heute auf die Cabaretvorstellung freuen, die da kommen wird.

Ein schwacher Trost wird sein, dass die Messtechniker von Gigaherz.ch (mit Sitz in Schwarzenburg), diesen Schwindel laufend nachmessen und im Internet entsprechend publizieren und kommentieren werden.

Über den Schnellschuss des Bundesgerichtes kann man etwa wie folgt spekulieren: Eine der stärksten UMTS-Antennen auf dem KABA-Gilgen-Areal fällt völlig aus dem Rahmen der übrigen Senderichtungen. Diese zielt nämlich genau auf das überdimensionierte eidgenössische Zivilschutz-Ausbildungszentrum Kilchermatt, welches zu einem Ausbildungszentrum der noch geheim gehaltenen Bundespolizei umfunktioniert worden ist. Die künftigen Bundespolizisten müssen sich hier im Abhören des eigenen Volkes üben und benötigen deshalb via UMTS einen schnellen drahtlosen Zugang auf ihre Zentralcomputer.

Eine weitere Möglichkeit wäre, dass das Bundesgericht mit diesem Schnellverfahren ein Präjudiz für die Hunderte von Beschwerdeverfahren schaffen wollte, welche zur Zeit noch bei den kantonalen Verwaltungsgerichten liegen und ebenfalls den Schweizer Grenzwertschwindel zum Inhalt haben.

Das bringt nichts! Auch ein bundesgerichtlich geschützter Schwindel bleibt ein Schwindel! Auch wenn das Bundesgericht befiehlt, bei diesen wundersamen Schweizer Grenzwerten habe niemand krank zu werden, werden es die Leute halt trotzdem.

Das vorliegende Bundesgerichtsurteil hat auch eine gute Seite. Das riesige Freifeld-Versuchslabor für nichtionisierende Strahlung, welches 1998 den Gigaherz-Leuten mit dem Abbruch des Kurzwellenzentrums Schwarzenburg verloren ging, ist nun in stark verdichteter Form, das heißt mit der 10-fachen Probandenzahl (menschliche Versuchskaninchen) auf einer 10mal kleineren Fläche zusammengedrängt, wieder da. Dies bei gleichbleibender Strahlungsintensität (0.4-4V/m) und bei gleichgebliebener Hilflosigkeit regionaler und kommunaler Behörden.

Gezeigt hat sich mit dem Schwarzenburger Urteil ferner, dass sich Anstand und sogenannte Sachlichkeit in einem Mobilfunkverfahren der oberen Instanzen überhaupt nicht auszahlen. Trotz allen Bemühungen der Einsprechergruppe in dieser Richtung, hatte das Bundesgericht außer Spott und Hohn für diese Leute nichts übrig. In künftigen Beschwerden darf also ruhig wieder mit etwas mehr Emotionen gearbeitet werden, damit die hohen Herren in ihren Justizpalästen merken, was es geschlagen hat.

Verantwortlich für dieses skandalöse Urteil zeichnen folgende Bundesrichter: Aemisegger (Präsident) Féraud, Fonjallaz

Urteil Nr.1A.158/2004/sta unter http://www.bger.ch

Wichtige interne Links zu diesem Beitrag

Aus der Trickkiste akkreditierter Messfirmen (unter Recht oder Unrecht)
http://www.gigaherz.ch/771/

Schweizer Grenzwertlüge eindrücklich bestätigt (unter WHO/ICNIRP/CH-Behörden)
http://www.gigaherz.ch/791/


Quelle: http://www.gigaherz.ch/814/


Omega siehe auch „Die Schweizer Grenzwerte - Eine Mogelpackung erster Güte“ unter
http://omega.twoday.net/stories/283430/
logo

Omega-News

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Archiv

August 2004
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Aktuelle Beiträge

Effects of cellular phone...
http://www.buergerwelle.de /pdf/effects_of_cellular_p hone_emissions_on_sperm_mo tility_in_rats.htm [...
Starmail - 27. Nov, 11:08
Cardiac Effects of Natural...
http://groups.google.com/g roup/mobilfunk_newsletter/ t/54583fad05bdd0f6 http:/ /www.buergerwelle.de:8080/ helma/twoday/bwnews/storie s/7958/ http://omega.tw oday.net/search?q=electrom agnetic+fields http://omeg a.twoday.net/search?q=carc inog http://omega.twoday.n et/search?q=cardiac http:/ /omega.twoday.net/search?q =melatonin...
Starmail - 25. Apr, 08:19
Facts and Fiction about...
http://groups.google.com/g roup/mobilfunk_newsletter/ t/beee27b8e97546a5 http ://omega.twoday.net/search ?q=melanoma http://omega.t woday.net/search?q=Hallber g http://omega.twoday.net/ search?q=Johansson http:// omega.twoday.net/search?q= Philippe+Hug
Starmail - 15. Mrz, 17:12
Wird die Knesset mit...
http://www.next-up.org/pdf /Wird_die_Knesset_mit_Mikr owellen_verstrahlt_19_11_2 009.pdf http://omega.tw oday.net/search?q=cluster http://omega.twoday.net/se arch?q=Mikrowellen
Starmail - 15. Mrz, 17:08
Implant "chip-a-thon"...
http://www.katherinealbrec ht.com/blog/implant-chip-a -thon-as-fundraiser-agains t-cancer/...
Starmail - 15. Mrz, 17:06

Status

Online seit 5071 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 27. Nov, 11:08

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma

twoday.net AGB