30
Dez
2004

Rettet den Reichtum - Die Politik des globalen Kapitals und der Widerstand dagegen

Am Freitag, dem 7. Januar wird in Berlin in der Mediengalerie - wie einige von Ihnen und Euch vielleicht schon wissen - unsere Ausstellung "Rettet den Reichtum" eröffnet. Und am Sonntag darauf gibt es begleitend dazu eine Veranstaltung. Über Ihr und Euer Interesse und Kommen würden wir uns sehr freuen. Näheres: siehe unten...

Mit besten Grüßen
Anneliese Fikentscher und Andreas Neumann

Ausstellung
Rettet den Reichtum
Die Politik des globalen Kapitals und der Widerstand dagegen

Ausstellung des Bundesverbands Arbeiterfotografie in Zusammenarbeit mit der Mediengalerie und ver.di Fachbereich Medien, Kunst und Industrie, Berlin-Brandenburg

Fast zeitgleich mit dem Inkrafttreten der so genannten Hartz-IV-Gesetzgebung, einer Zäsur beim Umbau unseres Staates, betreiben nahezu 30 FotografInnen und BildkünstlerInnen aus dem Verband Arbeiterfotografie und darüber hinaus die Suche nach dem verschwundenen Reichtum, zeigen und analysieren die Situation, streifen dabei lokale wie globale Aspekte. Sie tun dies mit unterschiedlichen Mitteln, mit Einzelfotos, Serien, Reportagen, Collagen und Montagen, in der Absicht mit ihren Arbeiten einen Beitrag zum Widerstand zu leisten - gegen die Politik des globalen Kapitals, die mit der Hartz-IV-Gesetzgebung eine neue Ebene der Eskalation erreicht hat.

Ort: Mediengalerie, Haus der Buchdrucker, Dudenstraße 10, 10965 Berlin-Kreuzberg (U-Bahnhof: Platz der Luftbrücke, Bus-Linien 119, 104)

Eröffnung: Freitag, 7.1.2005 20 Uhr

* Begrüßung Mediengalerie: Constanze Lindemann (ver.di Berlin-Brandenburg, Bereich Medien)

* Begrüßung: Dietmar Treber (Arbeiterfotografie)

* Eröffnungsrede: Michael Nungesser (Kunstwissenschaftler)

* Ernennung von Gabriele Senft sowie Monica und Walter Heilig zu Ehrenmitgliedern der Arbeiterfotografie

* Saxophon: Claudia Hofbauer und Gabi Hoffmann

Ausstellungsdauer: 8.1. bis 6.2.2005
Öffnungszeiten: Mo-Do 12-19 Uhr und nach Vereinbarung

Beteiligte: Anders 23 und Brandpunt 23, Jozef de Ryck, Louis Bogaert, Pierre de Beer, Walter Jansegers, Leo Wymeersch, Antwerpen, Florian Aicher, Nürnberg, Margita Görner, Rudolf Denner, Fred Tittmann, Kurt Buchwald, Berlin, Ellen Diederich, Ralph Halley, Oberhausen, Jochen Vogler, Wuppertal, Senne Glanschneider, NL, Manuel Schroeder, Thomas Schubert, Krefeld, Gine Willrich, Bonn, Dietmar Treber, Rudi Hechler, Frankfurt, Peter-Siegfried Bock, Halberstadt, Uwe Menger, Bremerhaven, Ingrid Straube, Christian Fiege, Holger Karl, Dietmar Wegewitz, Andreas Neumann, Anneliese Fikentscher, Hans-Dieter Hey, Karin Richert, Köln

siehe auch:
//www.arbeiterfotografie.com/sozialraub/rettet-den-reichtum.html

Kongress
Die Medien und der globale Krieg nach innen und außen

Veranstaltung des Bundesverbands Arbeiterfotografie in Zusammenarbeit mit der Mediengalerie und ver.di Fachbereich Medien, Kunst und Industrie, Berlin-Brandenburg im Rahmen der Ausstellung 'Rettet den Reichtum'

Die Veranstaltung umfaßt mehrere Vorträge und eine Podiumsdiskussion mit Referenten und Teilnehmern aus dem Bereich Medien, Gewerkschaft, Wirtschafts- und Politikwissenschaft. Es geht um die Rolle der Medien in der neoliberalen Politik mit ihrer Umverteilung im Innern sowie ihren Kriegen nach außen und die Möglichkeiten einer Gegenöffentlichkeit insbesondere mit visuellen Mitteln - anknüpfend an die Äußerung der indischen Schriftstellerin Arundhati Roy auf dem 4. Weltsozialforum in Mumbai, 16. Januar 2004: "Natürlich wird jeder Krieg des Imperiums zum gerechten Krieg erklärt. Das hängt zum großen Teil von der Rolle der Medienkonzerne ab. Es ist wichtig zu verstehen, daß Medienkonzerne nicht lediglich das neoliberale Projekt unterstützen. Sie sind das neoliberale Projekt."

Ort: Mediengalerie, Haus der Buchdrucker, Dudenstraße 10, 10965 Berlin-Kreuzberg (U-Bahnhof: Platz der Luftbrücke, Bus-Linien 119, 104)
Termin: Sonntag, 9.1.2005, 15 bis 21 Uhr
Eintritt: 5 Euro / 3 Euro

Begrüßung: Roland Tremper (Geschäftsführer ver.di Bezirk Berlin) Moderation: Anneliese Fikentscher (Arbeiterfotografie)

Beteiligte Referenten und Diskussionsteilnehmer:


* Ellen Diederich, Oberhausen (Frauenfriedensarchiv Fasia Jansen)

* Andreas Neumann, Köln (Arbeiterfotografie)

* Dr. Werner Rügemer, Köln (Philosoph und Publizist, Autor/Herausgeber der Bücher 'Arm und Reich', 'Colonia Corrupta', 'Die Berater')

* Peter Wahl, Berlin (Mitglied im Bundessprecherrat von attac)

* Gerhard Wisnewski, München (Journalist und Politologe, Autor von 'Operation 9/11' und 'Mythos 9/11')

Vorträge (ab 15 Uhr):


* Reichtum: die Fähigkeit abzuschöpfen

* Werner Rügemer über die Verteilung von Armut und Reichtum - und die Rolle der Medien dabei Das neoliberale Projekt

* Ellen Diederich über den Zusammenhang von Privatisierung und Krieg - und die Rolle der Medien dabei Ist eine andere Welt möglich?

Peter Wahl über die weltweite Bewegung gegen die kapitalistische Globalisierung - und die Rolle der Medien dabei

Podiumsdiskussion (ab ca. 18.30 Uhr):

Die Medien und der globale Krieg nach innen und außen
mit Ellen Diederich, Andreas Neumann, Werner Rügemer, Peter Wahl, Gerhard Wisnewski und Anneliese Fikentscher (Moderation)

Für die, die nicht kommen können: unter der Adresse
//www.arbeiterfotografie.com/sozialraub/rettet-den-reichtum.html
gibt es schon jetzt eine Auswahl von Arbeiten. Im Laufe des Januar werden wir die Seite komplettieren.


Arbeiterfotografie - Forum für Engagierte Fotografie
Anneliese Fikentscher
Andreas Neumann
Merheimer Str. 107
D-50733 Köln
Tel: 0221/727 999
Fax: 0221/732 55 88
eMail: arbeiterfotografie@t-online.de
Web: //www.arbeiterfotografie.com
logo

Omega-News

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Archiv

Dezember 2004
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 

Aktuelle Beiträge

Wenn das Telefon krank...
//groups.google.com/g roup/mobilfunk_newsletter/ t/6f73cb93cafc5207   htt p://omega.twoday.net/searc h?q=elektromagnetische+Str ahlen //omega.twoday. net/search?q=Strahlenschut z //omega.twoday.net/ search?q=elektrosensibel h ttp://omega.twoday.net/sea rch?q=Funkloch //omeg a.twoday.net/search?q=Alzh eimer //freepage.twod ay.net/search?q=Alzheimer //omega.twoday.net/se arch?q=Joachim+Mutter
Starmail - 8. Apr, 08:39
Familie Lange aus Bonn...
//twitter.com/WILABon n/status/97313783480574361 6
Starmail - 15. Mär, 14:10
Dänische Studie findet...
//omega.twoday.net/st ories/3035537/ -------- HLV...
Starmail - 12. Mär, 22:48
Schwere Menschenrechtsverletzungen ...
Bitte schenken Sie uns Beachtung: Interessengemeinschaft...
Starmail - 12. Mär, 22:01
Effects of cellular phone...
//www.buergerwelle.de /pdf/effects_of_cellular_p hone_emissions_on_sperm_mo tility_in_rats.htm [...
Starmail - 27. Nov, 11:08

Status

Online seit 6744 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 8. Apr, 08:39

Credits