8
Dez
2004

Nikolausaktion

Berlin: rund 100 Teilnehmer kamen zur Nikolausaktion vors Hallesche Tor in Berlin. Bei der Auftaktaktion überraschte Gerald Wolf mit neuen Kabarettbeiträgen, Angelika Wernick von anders Arbeiten wies auf die Mängel beim Datenschutz bezüglich der ALG II Anträge hin. Die Demo ging dann, anders als ürsprünglich geplant, zum Sozialamt Berlin Kreuzberg, das Arbeitsamt in Kreuzberg hatte kurzfristig wegen internem Umzug geschlossen. Bei guter Stimmung wurde dann dem Sozialamtsleiter in einem Sack mit Ruten symbolisch ALG II Anträge überreicht. Die Kaberettgruppe Kartoon nahm Hartz IV auf die Schippe.

Siehe dazu auch einen Bericht bei indymedia
//de.indymedia.org/2004/12/100973.shtml und Bilder bei indymedia //de.indymedia.org/2004/12/100984.shtml


Wuppertal: St. Nikolaus in der Arbeitsagentur

"Heute morgen sind in Vorbereitung auf den Agenturschluss am 03.Januar Knecht Ruprecht, seine Schwester Ruperta und der Heilige Nikolaus zur Wuppertaler Arbeitsagentur gekommen, um dort gemeinsam mit den Beschäftigten den kommenden Agenturschluss zu planen. Es gab Plätzchen, Schnittchen, Heißgetränke - und Bescherung vor und in den Büros der Agentur…."

Bericht von von Frau Arndt-Duwe vom 06.12.2004 bei indymedia
//de.indymedia.org/2004/12/100954.shtml


Köln: "Über Zwanzig Arbeitslose sickerten ins Amt, zähneknirschend geduldet vom amtseigenen Werkschutz, der als Verstärkung Polizei und Zivile im Hintergrund hatte. Vielleicht hatte eine Aktions-Ankündigung der taz-köln ein wenig zu drastisch geklungen, vielleicht machte die Herren ein schlechtes Gewissen nervös, das nach Strafe durch Knecht Ruprecht rief. Jedenfalls gaben wir unsere Anträge gemeinsam ab, liefen anschließend in kleinen Gruppen durch die Flure des Hochhauses und reichten den Beschäftigen Aufrufe zum Streik in ihre Büros."


Frankfurt/M: "Dem Aufruf zur gemeinsamen Abgabe der ALG II Anträge waren nicht nur Betroffene und ihre FreundInnen gefolgt, auch sieben Mannschaftswagen der Bereitschaftspolizei standen in einer Seitenstraße beim Arbeitsamt. Zwei dutzend Menschen waren zu der Aktion vor dem Amt erschienen, verteilten Flugblätter, DA-Sondernummern oder diskutierten mit vielen "Kunden" der Arbeitsagentur…." Bericht bei der FAU
//www.fau.org/artikel/art_041206-160147


Tübingen: "heute (06.12.04) haben rund ein dutzend personen vor dem tübinger arbeitsamt zeitungen & flugblätter zu sozialabbau und hartz4 verteilt. die aktivistInnen waren von den tübinger montagsdemos und der ortsgruppe tübingen der fau-iaa. ein transparent mit der aufschrift "gegen zwangsarbeit und niedriglohn! nicht jammern organisieren. fau-iaa" , welches bei ähnlichenaktionen dieses jahr schon öfters zum einsatz kam, wurde angebracht. die reaktionen der betroffenen menschen, waren fast durchweg positiv. das ganze dauerte von 09.30 - 12.00uhr." Bericht bei der FAU //www.fau.org/artikel/art_041206-160147


3.1.2005

Wittenberg: "wir, das ist das Soziale Bündnis Wittenberg, haben uns dem Aufruf zum zivilen Ungehorsam angeschlossen und werden ebenfalls den Ablauf der Arbeitspolizei Agentur beeinträchtigen. Im Vorfeld haben wir den Personalratsvorsitzenden zu uns zum Sozialen Bündnis Wittenberg zu einem Gespräch eingeladen. Schließlich sind ein große Teil der Beschäftigten ver.di-Mitglied wie wir und da sollten zuerst Gemeinsamkeiten ausgelotet werden, bevor man Trennendes feststellt und sich als Gegner betrachtet. Wir werden in unmittelbarer Nähe zum Arbeitsamt eine Kundgebung beantragen, natürlich auch an allen Nebengeschäftsstellen, Gräfenhainichen und Jessen. Somit haben wir eine offizielle Veranstaltung und können von dort aus agieren. Einen Vorschlag, den ich dem Netz entnommen habe, finde ich gut. "Frühstück" in der Agentur. Bei dem wenigen Geld, welches ALG II-Beziehern zusteht können sie ja auf diese Art und Weise eigene Heiz- und Stromkosten sparen. Mit Stullen und Thermoskanne zur Agentur, dort in großer Runde Gemeinsamkeiten austauschen, andere Betroffene sensibilisieren, diskutieren, natürlich alles unter der Rubrik, "Wir beteiligen uns an Möglichkeiten, mehr Menschen in Brot und Arbeit zu bekommen""


Lübeck: Kundgebung, 3.1.2005, 10 Uhr, vor der Agentur für Arbeit, Hans-Böckler-Straße


Erfurt: "Einladung zum Sektfrühstück vor der Arbeitsagentur in Erfurt. Am Anfang eines neuen Jahres nehmen Menschen sich so mancherlei Gutes vor. Wir auch! Wir wollen im nächsten Jahr aufhören, uns über Arbeitszwang, 1-Euro-Jobs, Meldepflichten beim der Arbeitsagentur und Kontrollen zu beklagen und endlich positiv werden.

Deswegen laden wir aus Protest gegen die bundesweite Agenturschluss-Kampagne am 3. Januar zum Sektfrühstück vor dem Eingang der Erfurter Arbeitsagentur. Dazu bieten wir - beispielsweise mit Sand, der wahlweise verstreut oder wieder aufgekehrt werden kann - kreative Möglichkeiten für sinnvolle Arbeitsgelegenheiten. Sozialer Protest war gestern, heute ist positives Denken! Sei dabei, wenn es am im Januar heißt: Sektfrühstück statt Armenküche!!!
Montag, 3.1.2005, 9.00-12.00 Uhr vor der Arbeitsagentur Erfurt, Max-Reger-Str. 1"


Quelle: LabourNet Nachrichtensammlung, Band 20, Eintrag 7


1-Euro-Jobs - vom Verarmungsprogramm Hartz IV profitieren
//omega.twoday.net/stories/490249/
logo

Omega-News

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Archiv

Dezember 2004
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 

Aktuelle Beiträge

Wenn das Telefon krank...
//groups.google.com/g roup/mobilfunk_newsletter/ t/6f73cb93cafc5207   htt p://omega.twoday.net/searc h?q=elektromagnetische+Str ahlen //omega.twoday. net/search?q=Strahlenschut z //omega.twoday.net/ search?q=elektrosensibel h ttp://omega.twoday.net/sea rch?q=Funkloch //omeg a.twoday.net/search?q=Alzh eimer //freepage.twod ay.net/search?q=Alzheimer //omega.twoday.net/se arch?q=Joachim+Mutter
Starmail - 8. Apr, 08:39
Familie Lange aus Bonn...
//twitter.com/WILABon n/status/97313783480574361 6
Starmail - 15. Mär, 14:10
Dänische Studie findet...
//omega.twoday.net/st ories/3035537/ -------- HLV...
Starmail - 12. Mär, 22:48
Schwere Menschenrechtsverletzungen ...
Bitte schenken Sie uns Beachtung: Interessengemeinschaft...
Starmail - 12. Mär, 22:01
Effects of cellular phone...
//www.buergerwelle.de /pdf/effects_of_cellular_p hone_emissions_on_sperm_mo tility_in_rats.htm [...
Starmail - 27. Nov, 11:08

Status

Online seit 6440 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 8. Apr, 08:39

Credits