8
Apr
2005

Zu viel ESMOG ?

... da sind wenige hundert Einwohner, 4 seltsame und schnelle Todesfälle...Krebs, Hirnblutung...alles im Umkreis eines Senders...

... da ist an Sendestandort in jedem Anwohnerhaushalt zumindest ein Krebsfall / oder Tod und auf der anderen Talseite, genau in Hauptstrahlrichtung genau die selbe Häufung...

Ja, die haben Angst vor den "Grauen Kästen" hört man, Psychomacke...

Da sind Kühe im Stall, krank, Nachwuchs fehlgebildet, kein Einzelfall, hier im Umkreis von 16 km sind mir diverse Betriebe bekannt...

Und es liegt an allem, von Feinstaub bis allgemeiner Umweltbelastung.

Nur an Elektrosmog liegts, bzw. darfs nie liegen!

Sagen die Politiker, Amtsmitarbeiter, Techniker, Unileute.... und jeder von denen kennt nicht, oder ignoriert nicht nur die aktuellen Forschungsergebnisse sondern ebenso die jahrealten Einschätzungen der Fachleute (1991 Strahlenschutzkommission):

"Die Membraneffekte wurden vielfach bestätigt, so daß ihre Existenz heute als gesichert gilt. Hervorzuheben ist, daß die SAR-Werte hierbei teilweise kleiner als 0,01 W/kg sind und damit erheblich unterhalb thermisch relevanter Intensitäten liegen."

Obwohl zumindest seit 50 Jahren die Schädlichkeit von Mikrowellen
bekannt ist, insbesondere bei vorhandenen niederfrequenten Puls...

Wartet mal ab, habe Grafiken, die zeigen dass Krebsmeldungen seit wenigen Jahren (ca. 4) sich vervierfacht ( +400% !!!) haben.

Und wenn dann irgendwer in 10 Jahren meint, den wahren Grund gefunden zu haben, wären linear interpoliert ca. 5% der Einwohner, wahrscheinlich 20% der Anwohner verstorben.

Toll, bin eigentlich kein Pessimist, eher Realist...

Und die Relation zu den Sendestandorten ist ja nun nichts Neues, so wenig wie die Leukämiefälle um die AKWs, die es bis heute dort auch nicht geben darf, obwohl sie Realität sind!

Und was ist denn so eine neue wesentliche Belastung, dass auf einmal sehr viele Personen von 35 - 55 Jahren so schnell und plötzlich versterben?

Was gibt es an Faktoren, die sich in den letzten 5- 10 Jahren so massiv ausgebreitet haben?

Da kommt weder Feinstaub, noch Allergene in Frage, selbst viele Baustoffe, Kleber, Farben sind deutlich besser geworden, die Luft oft viel sauberer und das Wasser auch.


Nachricht von Bernd Schreiner



Krebs und Krankheit um Mobilfunksender
//omega.twoday.net/stories/601641/
logo

Omega-News

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Archiv

April 2005
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 

Aktuelle Beiträge

Wenn das Telefon krank...
//groups.google.com/g roup/mobilfunk_newsletter/ t/6f73cb93cafc5207   htt p://omega.twoday.net/searc h?q=elektromagnetische+Str ahlen //omega.twoday. net/search?q=Strahlenschut z //omega.twoday.net/ search?q=elektrosensibel h ttp://omega.twoday.net/sea rch?q=Funkloch //omeg a.twoday.net/search?q=Alzh eimer //freepage.twod ay.net/search?q=Alzheimer //omega.twoday.net/se arch?q=Joachim+Mutter
Starmail - 8. Apr, 08:39
Familie Lange aus Bonn...
//twitter.com/WILABon n/status/97313783480574361 6
Starmail - 15. Mär, 14:10
Dänische Studie findet...
//omega.twoday.net/st ories/3035537/ -------- HLV...
Starmail - 12. Mär, 22:48
Schwere Menschenrechtsverletzungen ...
Bitte schenken Sie uns Beachtung: Interessengemeinschaft...
Starmail - 12. Mär, 22:01
Effects of cellular phone...
//www.buergerwelle.de /pdf/effects_of_cellular_p hone_emissions_on_sperm_mo tility_in_rats.htm [...
Starmail - 27. Nov, 11:08

Status

Online seit 6440 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 8. Apr, 08:39

Credits