6
Apr
2005

McDonald's verliert gegen foodwatch und muss Werbelüge stoppen

foodwatch hat sich juristisch gegen McDonald's durchgesetzt, die Fast Food-Kette muss erneut eine Werbung zurückziehen.

McDonald's hatte damit geworben, dass die Hamburger Brötchen nur mit Mehl, Wasser, Zucker, Öl, Hefe und "natürlichen Backhilfsstoffen" gebacken seien. foodwatch ist aber bekannt, dass zu diesen Backhilfsstoffen auch Zusatzstoffe wie Emulgatoren gehören (häufig bei der Herstellung von Brötchen verwendete Emulgatoren sind zum Beispiel E472e, E471, E481). Nach dem deutschen Lebensmittelgesetz ist es verboten, derartige Zusatzstoffe mit der Eigenschaft "natürlich" zu bewerben. Auf Druck von foodwatch hat McDonald's am 31. März 2005 eine strafbewehrte Unterlassungserklärung unterschrieben und sich verpflichtet, diese Werbung nicht mehr zu verwenden. Aktuell berichtet Der Spiegel (Nr.14/2005, Seite 18) über diesen foodwatch-Erfolg (derzeit auch unter //www.spiegel.de/spiegel/vorab/0,1518,349268,00.html).

In der geänderten Werbung der Fast Food-Kette ist nun lediglich die Rede von "Backhilfsstoffen". Dabei weigert sich McDonald's aber offen zu legen, welche spezifischen Emulgatoren für die Herstellung der Hamburger Brötchen verwendet werden. Leider wieder ein "gutes" Beispiel dafür, wie dürftig die Rechte der Verbraucher sind. Denn bei der Angabe von Inhaltsstoffen in Lebensmitteln geht es um das demokratische Verbraucher-Grundrecht aller Bürger auf Transparenz - sei dies nun bei McDonald's, bei Fast Food oder bei irgendeinem anderen Nahrungsmittel.

Es ist bereits das zweite Mal, dass McDonald's eine Niederlage gegen foodwatch beim Thema "pseudoreine" Brötchen erlitten hat. Im Herbst 2003 hatte der Konzern auf medialen Druck von foodwatch ebenfalls eine Werbekampagne einstellen müssen. Darin hatte McDonald's behauptet, dass die Burger-Brötchen ohne Backmittel (Emulgatoren) hergestellt würden, was foodwatch als falsch widerlegen konnte.

Lesen Sie mehr zur Auseinandersetzung mit McDonald's unter //www.foodwatch.de/showpage.php?pageId=567. Hier finden Sie auch die Originaldokumente der Korrenspondenz als PDF-Dokumente. Übrigens wirbt McDonald's unter anderem mit folgendem Slogan: "Für die optimale Zufriedenheit und das Vertrauen unserer Gäste tun wir alles."

Mit freundlichen Grüßen,
das foodwatch-Team
logo

Omega-News

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Archiv

April 2005
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 

Aktuelle Beiträge

Wenn das Telefon krank...
//groups.google.com/g roup/mobilfunk_newsletter/ t/6f73cb93cafc5207   htt p://omega.twoday.net/searc h?q=elektromagnetische+Str ahlen //omega.twoday. net/search?q=Strahlenschut z //omega.twoday.net/ search?q=elektrosensibel h ttp://omega.twoday.net/sea rch?q=Funkloch //omeg a.twoday.net/search?q=Alzh eimer //freepage.twod ay.net/search?q=Alzheimer //omega.twoday.net/se arch?q=Joachim+Mutter
Starmail - 8. Apr, 08:39
Familie Lange aus Bonn...
//twitter.com/WILABon n/status/97313783480574361 6
Starmail - 15. Mär, 14:10
Dänische Studie findet...
//omega.twoday.net/st ories/3035537/ -------- HLV...
Starmail - 12. Mär, 22:48
Schwere Menschenrechtsverletzungen ...
Bitte schenken Sie uns Beachtung: Interessengemeinschaft...
Starmail - 12. Mär, 22:01
Effects of cellular phone...
//www.buergerwelle.de /pdf/effects_of_cellular_p hone_emissions_on_sperm_mo tility_in_rats.htm [...
Starmail - 27. Nov, 11:08

Status

Online seit 6493 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 8. Apr, 08:39

Credits