12
Jul
2004

Forschung 2/2004

Amerikanischer Mobilfunkkritiker stellt Hypothese zum Zusammenhang zwischen Autismus und elektromagnetischen Feldern her.
Der durch ein mobilfunkkritisches Buch bekannt gewordene Ingenieur Robert C. Kane stellt in einem Artikel die Hypothese vor, dass der zunehmende Autismus von Kindern der letzten Jahrzehnte mit der zunehmenden Exposition durch elektromagnetische Felder zusammenhängen könnte. Dabei gibt er jedoch zu, dass man auch andere Ursachen mit in Betracht ziehen müsste.

Robert C. Kane, Ph.D.:
A Possible Association Between Fetal/neonatal Exposure to Radiofrequency Electromagnetic Radiation and the Increased Incidence of Autism Spectrum Disorders (ASD), Medical Hypotheses (2004) 62, 195-197
//www.emfbioeffects.org/report.html



GSM-Mobilfunkwellen beeinflussen die Genexpression nur bei genetisch veränderten Zellen
Bei dieser Studie im Rahmen des Reflex-Projektes fanden Forscher bei genveränderten Stammzellen von Mäusen eine Veränderung der Genexpression unter dem Einfluss verschiedener Emissionen, wie sie von GSM Handys abgegeben werden. Bei nicht genveränderten Stammzellen waren diese Einflüsse nicht vorhanden.

Czyz J, Guan K, Zeng Q, Nikolova T, Meister A, Schönborn F, Schuderer J, Kuster N, Wobus A.
High-frequency electromagnetic fields (GSM signals) affect gene expression levels in tumor suppressor p53-deficient embryonic stem cells. Bioelectromagnetics 2004; 25(3);296-307

Abstract:
//www3.interscience.wiley.com/cgi-bin/abstract/108069855/ABSTRACT
Zusammenfassung vom Wireless Information Resource Centre:
//www.wirc.org/research/laboratory/kojima.shtml



Zusammenhang zwischen niederfrequenten Magnetfeldern und Brustkrebs
Eine norwegische Untersuchung Fall-Kontroll-Studie zeigt einen Zusammenhang zwischen niederfrequenten Magnetfelder und Brustkrebs: Die gefundenen Ergebnisse deuten darauf hin, dass Frauen, die in der Nähe von Hochspannungsleitungen wohnen, ein erhöhtes Risiko zu haben an Brustkrebs zu erkranken.

Kliukiene J, Tynes T, Andersen A.:
Residential and Occupational Exposures to 50-Hz Magnetic Fields and Breast Cancer in Women: A Population-based Study, Am J Epidemiol. 2004 May 1;159(9):852-61.

Abstract:
//www.ncbi.nlm.nih.gov/entrez/query.fcgi?cmd=Retrieve&db=pubmed&dopt=Abstract&list_uids=15105178
oder:
//tinyurl.com/2xbuk



Niederfrequente magnetische Felder haben Einfluss auf das EEG
Kanadische Wissenschaftler fanden einen Einfluss auf Alpha-Wellen des EEG's durch niederfrequente Magnetfelder, wie sie auch durch Mobiltelefone erzeugt werden (siehe dazu unten).

Cook CM, Thomas AW, Prato FS.
Resting EEG is affected by exposure to a pulsed ELF magnetic field. Bioelectromagnetics, April 2004; 25(3): 196-203.
Abstract: //www3.interscience.wiley.com/cgi-bin/abstract/107638672/ABSTRACT



Mikrowellen beeinflussen das Zellwachstum bei Kaninchen-Augenlinsen
Chinesische Forscher fanden bei dieser Studie, dass Mikrowellen das Zellwachstum bei den Epithel-Zellen von kultivierten Augenlinsen von Kaninchen hemmten und dafür ein zur Steuerung der Zellteilung benötigtes Eiweiß stärker auftrat. Dies interpretieren sie als den Versuch der Zelle, DNA-Schäden zu begrenzen.

Yao K, Wang KJ, Sun ZH, Tan J, Xu W, Li JZ, Lu DQ. 2004.
Low power microwave radiation inhibits the proliferation of rabbit lens epithelial cells by upregulating P27Kip1 expression. Molecular Vision 10:138-43.

Abstract und Download:
//www.molvis.org/molvis/v10/a18/



Mobiltelefone haben Einfluss auf das EEG
In dieser australischen Pilotstudie wurde bei Untersuchungen an 10 Probanten festgestellt, dass ein mit maximaler Sendeleistung arbeitendes GSM-Mobiltelefon Einfluss auf das Alpha- und Betaband des EEG hatte.

D'Costa H, Trueman G, Tang L, Abdel-rahman U, Abdel-rahman W, Cosic I.
Human brain wave activity during exposure to radiofrequency field emissions from mobile phones. Australian Physical and Engineering Sciences in Medicine, 2003; 26(4): 162--67.

Abstract:
//www.ncbi.nlm.nih.gov/entrez/query.fcgi?cmd=Retrieve&db=pubmed&dopt=Abstract&list_uids=14995060
oder.
//tinyurl.com/38goc


Quelle der Zusammenstellung von Ralf Dieter Wölfle:
//www.ralf-woelfle.de/elektrosmog/sub6/forschung042.htm


Viele Grüße

Reinhard Rückemann

//de.groups.yahoo.com/group/elektrosmog-liste/message/4069 (Auszug)
logo

Omega-News

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Archiv

Juli 2004
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 

Aktuelle Beiträge

Wenn das Telefon krank...
//groups.google.com/g roup/mobilfunk_newsletter/ t/6f73cb93cafc5207   htt p://omega.twoday.net/searc h?q=elektromagnetische+Str ahlen //omega.twoday. net/search?q=Strahlenschut z //omega.twoday.net/ search?q=elektrosensibel h ttp://omega.twoday.net/sea rch?q=Funkloch //omeg a.twoday.net/search?q=Alzh eimer //freepage.twod ay.net/search?q=Alzheimer //omega.twoday.net/se arch?q=Joachim+Mutter
Starmail - 8. Apr, 08:39
Familie Lange aus Bonn...
//twitter.com/WILABon n/status/97313783480574361 6
Starmail - 15. Mär, 14:10
Dänische Studie findet...
//omega.twoday.net/st ories/3035537/ -------- HLV...
Starmail - 12. Mär, 22:48
Schwere Menschenrechtsverletzungen ...
Bitte schenken Sie uns Beachtung: Interessengemeinschaft...
Starmail - 12. Mär, 22:01
Effects of cellular phone...
//www.buergerwelle.de /pdf/effects_of_cellular_p hone_emissions_on_sperm_mo tility_in_rats.htm [...
Starmail - 27. Nov, 11:08

Status

Online seit 6422 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 8. Apr, 08:39

Credits