7
Nov
2004

Klimaturbulenzen und Naturkatastrophen nehmen ständig zu

Die Botschaft von Niederalteich

Klimaturbulenzen und Naturkatastrophen nehmen vor unserer Haustür sowie weltweit ständig zu. Das Steigerungsspiel "immer mehr, immer schneller" ist nicht beliebig verlängerbar, ohne die natürlichen Grenzen des Naturhaushaltes zu sprengen und ohne das Überleben dieser und kommender Generationen zu gefährden.

//www.sonnenseite.com/fp/archiv/Art-Umweltpolitik/5334.php



2004: Größte Naturkatastrophe aller Zeiten

Rückversicherungen sind die Großhändler des Risikoschutzes. Deshalb treffen Wirbelstürme, Taifune, Erdbeben, Überschwemmungen, aber auch Terrorangriffe wie am 11. September diese Branche besonders hart. 2003 musste die Münchner Rück, die größte Rückversicherung der Welt, Verluste von beinahe einer halben Milliarde Euro melden. Auch 2001 und 2002 waren für die gesamte Branche verlustreich. 2004 sollten endlich wieder Gewinne eingefahren werden. Doch auch in diesem Jahr werden die Gewinne geringer ausfallen als erwartet. Schuld sind die jüngsten Naturkatastrophen.

//www.sonnenseite.com/fp/archiv/Akt-News/5565.php



Klimawandel - Was kann ich tun?

Wirbelstürme in der Karibik, Flutkatastrophen in Asien, Abschmelzen der Polkappen an Nord- und Südpol – die Auswirkungen der globalen Erwärmung sorgen inzwischen fast täglich für Schlagzeilen. Als erste PR-Agentur Deutschlands hat sich deshalb die Hamburger Firma Ecoquest ( //www.ecoquest.de ) verpflichtet, den eigenen Geschäftsbetrieb mit Hilfe der Klimaschutzinitiative Climate Partner ( //www.climatepartner.com ) klimaneutral zu führen.

//www.sonnenseite.com/fp/archiv/Akt-News/5529.php



Klimaforscher sehen schwarz für die Zukunft

Wissenschaftler warnen auf Pekinger Konferenz vor Erderwärmung - Kyoto nützt kaum.

//www.sonnenseite.com/fp/archiv/Akt-News/5547.php



Der Klimawandel erreicht Europa

Vorboten für den Klimawandel auch in Europa gibt es schon länger. So hat z.B. der Hitzesommer 2002 nach Berechnungen des Internationalen Roten Kreuzes in Westeuropa 35.000 Menschen das Leben gekostet. Jetzt sind die Klimaforscher alarmiert durch die Blauzungenkrankheit, die bisher nur in Afrika auftrat, aber seit einigen Wochen erstmals in Spanien Schafe, Kühe und freilebendes Rotwild befällt.

//www.sonnenseite.com/fp/archiv/Akt-News/5539.php
logo

Omega-News

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Archiv

November 2004
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 

Aktuelle Beiträge

Wenn das Telefon krank...
//groups.google.com/g roup/mobilfunk_newsletter/ t/6f73cb93cafc5207   htt p://omega.twoday.net/searc h?q=elektromagnetische+Str ahlen //omega.twoday. net/search?q=Strahlenschut z //omega.twoday.net/ search?q=elektrosensibel h ttp://omega.twoday.net/sea rch?q=Funkloch //omeg a.twoday.net/search?q=Alzh eimer //freepage.twod ay.net/search?q=Alzheimer //omega.twoday.net/se arch?q=Joachim+Mutter
Starmail - 8. Apr, 08:39
Familie Lange aus Bonn...
//twitter.com/WILABon n/status/97313783480574361 6
Starmail - 15. Mär, 14:10
Dänische Studie findet...
//omega.twoday.net/st ories/3035537/ -------- HLV...
Starmail - 12. Mär, 22:48
Schwere Menschenrechtsverletzungen ...
Bitte schenken Sie uns Beachtung: Interessengemeinschaft...
Starmail - 12. Mär, 22:01
Effects of cellular phone...
//www.buergerwelle.de /pdf/effects_of_cellular_p hone_emissions_on_sperm_mo tility_in_rats.htm [...
Starmail - 27. Nov, 11:08

Status

Online seit 6451 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 8. Apr, 08:39

Credits