6
Nov
2004

Parfümierte Waschmittel - Duftstoffe oft Ursache von Kontaktallergien

Als am Samstag wieder darüber in der Zeitung Negativschlagzeile erschien, habe ich nachfolgendes wieder an Henkel und Allergikerbund geschickt. Henkel schrieb heute:

Sehr geehrte Frau Kirst,

vielen Dank für Ihre erneute Rückmeldung.

Aktuell kann ich Ihnen leider kein duftstofffreies Waschmittel anbieten. Ihre Anregung wird von uns selbstverständlich aufgenommen und ist auch von mir an die zuständigen Produkt - Manager und - Entwickler weitergeleitet worden.

Freundliche Grüße
Beate Buss 10.1.05
Henkel Wasch- und Reinigungsmittel GmbH
Consumer Relations
Fon: 0800 111 2290
Fax: 0211 798 2453
Internet: //www.henkel-waschmittel.de


Sehr geehrte Damen und Herren,

nachfolgenden Artikel fand ich heute in der Zeitung. Sie erinnern sich an meinen Beitrag wegen parfümiertem Waschmittel, Nov. 2004. Man lese den 1. Satz des 2. Abs. genau:

"Am einfachsten wäre es, den Kontakt mit den Allergieauslösern zu meiden....! Hier wäre Ihr Ansatz, wenn verantwortungsbewusstes Vorgehen zum Wohlergehen der Menschen noch etwas zählen würde. Wobei ich insbesondere auf die Kinder hinweisen möchte, die ohne dass sie etwas dagegen tun können, die Duftstoffe bereits durch wohl wollende mütterliche Fürsorge mit parfümierten Waschmitteln in der Wiege zu spüren bekommen!

Mit freundlichen Grüßen
Marianne Kirst 8.1.05
cc: an Allergikerbund und Henkel

Frankfurter Neue Presse - Ratgeber - 08.01.2005

Duftstoffe oft Ursache von Kontaktallergien

Duftstoffe sind nach Nickel die häufigste Ursache einer Kontaktallergie. Mehr als eine Million Menschen in Deutschland reagieren nach Angaben des Ärzteverbandes Deutscher Allergologen (ÄDA) mit rauer, geröteter oder schuppender Haut und Juckreiz auf wohlriechende Substanzen. Hält der Kontakt mit dem Allergieauslöser länger an, können auch Bläschen, Knötchen und schmerzhafte Einrisse auftreten.

Am einfachsten wäre es, den Kontakt mit den Allergieauslösern zu meiden. Allerdings werden allergieauslösende Duftstoffe heutzutage vielen Kosmetika und Haushaltsreinigern zugesetzt. Sie können auch in Lebensmitteln, Getränken und Tabak enthalten sein, räumen die Experten ein.

Seit dem 1. Juli haben es Allergiker etwas leichter. Seitdem müssen EU-weit 26 allergene Duftstoffe auf den Verpackungen von Kosmetika deklariert werden. Dadurch können Allergiekranke vor dem Kauf kontrollieren, ob ein Stoff enthalten ist, auf den sie mit Hautproblemen reagieren. Leider bietet auch die neue Bestimmung Betroffenen aus Sicht der Allergologen keinen vollständigen Schutz, denn viele Duftstoffe würden weiterhin nicht genau deklariert: Ein Parfüm enthält manchmal hunderte verschiedener Duftstoffe, die auf den Packungen nicht einzeln aufgeführt werden können.

Bei Verdacht auf eine Duftstoffallergie sollten die Auslöser von einem auf Allergien spezialisierten Arzt festgestellt werden. Dazu wird ein Hauttest mit einem speziellen Duftstoff-Mix durchgeführt. Zumindest für die Behandlung einer akuten allergischen Reaktion stehen wirksame Arzneimittel zur Verfügung. (ddp)

--------

Sehr geehrte Frau Buss,

oh, oh, das gibt mir aber zu tiefst zu denken, wenn der Allergikerbund Ihrer Entwicklung zugestimmt hat.

Tja, bei leeren Kassen steht die Gesundheit der Menschen hier auch nicht mehr im Vordergrund, sondern der Preis - leider! Nun gut, die Ärzte werden sich über die Zunahme der Allergiker freuen können. Leid tun mir wirklich die Kinder in dieser Gesellschaft, die armen Würmchen erkranken zunehmend an Allergien, welch eine Last auf ihnen schon in jungen Jahren liegt! Die Reizsymptome nehmen zu, da darf man sich nicht wundern, wenn auch mehr Menschen zu MCS-Patienten werden.

Eine Bestätigung, wie brutal und skrupellos die Industrie vorgeht aus reinen Gewinnmaximierungsgründen. Weil ein paar Menschen dieses parfümierte Zeug erstrebenswert finden, müssen Abertausende leiden oder sich wieder auf die Suche nach Alternativen begeben! Eine bedauerliche Entwicklung, die sich in dieser Gesellschaft abzeichnet!

Mit freundlichen Grüßen
Marianne Kirst

cc: iv@daab.de (Deutschen Allergie und Asthmabund e.V., Mönchengladbach, Tel. 02161-10207)

----- Original Nachricht ----
Von: Henkel <vinfo.waschmittel@henkel.com>

Sehr geehrte Frau Kirst,

vielen Dank für Ihre nette e-mail.

Schön, dass Sie uns Ihre Meinung zu unseren Düften im Persil Sensitive und Perwoll mitgeteilt haben.

Entsprechend dem Wunsch vieler Persil Sensitive-Kunden nach einer nicht "neutral" riechenden, sondern leicht duftenden Wäsche haben wir die Rezepturen der Produkte Persil Sensitive Megaperls® und Persil Sensitive Gel mit einem leichten Duft ausgestattet.

Unverändert blieb dabei die Anforderung, für Personen mit besonders empfindlicher Haut einschliesslich bestimmter Hautallergietypen das bestmögliche Produkt zur Verfügung zu stellen... Die weiterhin besonders gute Hautverträglichkeit der Persil Sensitive Megaperls® und Persil Sensitive Gel Rezepturen wurde im Rahmen eines Tests mit Mitgliedern des DAAB (Deutscher Allergie- und Asthmabund e.V.) überprüft und bestätigt.

Wir wissen, dass wir mit der Einführung eines Duftes nicht den persönlichen Wünschen, Anforderungen oder Bedürfnissen aller Kunden entsprechen können.

Wenn Sie auch weiterhin nur ein unparfümiertes Waschmittel verwenden möchten oder können, so können wir Ihnen leider kein Alternativ-Produkt aus unserem Hause anbieten.

Freundliche Grüße
Beate Buss

Henkel Wasch- und Reinigungsmittel GmbH
Consumer Relations
Fon: 0800 111 2290
Fax: 0211 798 2453
Internet: //www.henkel-waschmittel.de



Zur Weiterleitung an den Vorstand von Henkel

Mir stinkt’s – Henkel und seine parfümierten Waschmittel!

Gratuliere, Henkel hat wieder eine Kundin verloren! Beim Kauf von Kosmetika achte ich darauf, dass die Produkte dermatologisch getestet und „duftlos“ sind. Dass dies so ist, bestätigt sehr dankbar meine makellose Haut!

So geschah es in der Alltagshetze der letzten Tage, dass ich noch schnell das Feinwaschmittel Perwoll Classic aus dem Hause Henkel gekauft habe. Dummerweise habe ich in der Eile natürlich nicht auf die „Zutaten“ geachtet. Doch nur einmal damit Wäsche gewaschen, blieb mir nichts anderes übrig, als nach kurzem Tragen bereits sämtliche Kleidungsstücke erneut ohne jegliche Waschzusätze in klarem Wasser so lange zu waschen, bis endlich die extrem starke Duftnote aus der Wäsche raus war! Meine Augen waren gereizt von dem Duft. Sogar mein wohlriechendes Parfüm, wie mir vor vielen Jahren ein Gentleman ins Ohr hauchte, ein Geruch von „Tabak und Heu – sprich verruchen!“ läge in der Luft, sogar dieses Parfüm war machtlos gegen den aggressiven Duft, den nun meine Wäsche ausstrahlte! Ich werde das Feinwaschmittel jetzt wohl an einen „Liebhaber“ dieses Duftes verschenken müssen. Dass ich auch ohne die neuen „wohlparfümierten“ Persil Megaperls sensitiv leben muss, ist mir klar geworden. Denn nicht nur meine Körperhaut soll sich weiterhin in der „Wäsche“ wohl fühlen, sondern auch meine Nase! Auch sind rote Augen einfach nicht sonderlich attraktiv und der Hauch des Verruchenen passt einfach besser zu mir!

Sicher wird das Haus Henkel eines Tages auch bemerken, dass es einem konsumschädigenden Irrtum unterlegen ist. „Ach, dass der Mensch so häufig irrt und nie recht weiß, was kommen wird,“ sprach einst Wilhelm Busch. Parfümierte Wäsche für Leute, die sich nicht regelmäßig waschen oder sich kein eigenes Parfüm mehr leisten können? Irgendwie erinnert mich dies an Sozialismus und Kernseifenduft!

Doch etwas Positives hat auch duftende Wäsche – es ist eine gesunde Basis für intelligente Konkurrenzunternehmen, allergikerfreundliche unparfümierte Produkte herzustellen, denn fast in jedem Haushalt lebt heutzutage mindestens ein Allergiker, der dankbar danach greift!

Marianne Kirst


Duftstoffe sind eine häufige Ursache für Kontaktallergien
//www.asthma-info.at/Dezember04.html
logo

Omega-News

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Archiv

November 2004
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 

Aktuelle Beiträge

Wenn das Telefon krank...
//groups.google.com/g roup/mobilfunk_newsletter/ t/6f73cb93cafc5207   htt p://omega.twoday.net/searc h?q=elektromagnetische+Str ahlen //omega.twoday. net/search?q=Strahlenschut z //omega.twoday.net/ search?q=elektrosensibel h ttp://omega.twoday.net/sea rch?q=Funkloch //omeg a.twoday.net/search?q=Alzh eimer //freepage.twod ay.net/search?q=Alzheimer //omega.twoday.net/se arch?q=Joachim+Mutter
Starmail - 8. Apr, 08:39
Familie Lange aus Bonn...
//twitter.com/WILABon n/status/97313783480574361 6
Starmail - 15. Mär, 14:10
Dänische Studie findet...
//omega.twoday.net/st ories/3035537/ -------- HLV...
Starmail - 12. Mär, 22:48
Schwere Menschenrechtsverletzungen ...
Bitte schenken Sie uns Beachtung: Interessengemeinschaft...
Starmail - 12. Mär, 22:01
Effects of cellular phone...
//www.buergerwelle.de /pdf/effects_of_cellular_p hone_emissions_on_sperm_mo tility_in_rats.htm [...
Starmail - 27. Nov, 11:08

Status

Online seit 6745 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 8. Apr, 08:39

Credits