10
Nov
2005

Mehr privat finanzierte Gesundheitsversorgung führt zu schlechteren Gesundheitsdaten

10. November 2005

Eine neue Gesundheitsreform wurde im Rahmen der Koalitionsgespräche von SPD und CDU bereits angekündigt. Wann genau, ist ungewiss. Im Sommer 2006 soll hierfür ein Konzept auf dem Tisch liegen. Dazu erklärt Torsten Koplin, Sprecher für Gesundheits- und Sozialpolitik:

Das neoliberale Zauberwort "Sparkurs" wird von SPD und CDU auch im Gesundheitswesen kultiviert. Alle bisherigen Verlautbarungen lassen erkennen, dass die völlig ungerechten Belastungen der Patienten nicht aufgehoben werden sollen: also kein Ende der Praxisgebühr, weiterhin Zuzahlungen für Medikamente und auch keine Herstellung einer paritätischen Finanzierung des Gesundheitswesens durch Unternehmen und Versicherte. Eine vorgesehene Erhöhung der Beitragsbemessungsgrenze ist zwar begrüßenswert, löst allein jedoch nicht die Probleme. Die Linkspartei.PDS teilt die Bedenken all derjenigen, die als Konsequenz des Sparkurses erhebliche Gesundheitsrisiken und Folgekosten befürchten. Sozial- und Christdemokraten müssen endlich die Hauptursachen für den unbestrittenen Reformbedarf zur Kenntnis nehmen. Es sind dies die anhaltend hohe Massenarbeitslosigkeit und die stetig sinkende Lohnquote. Der einseitige Blick auf Beitragssätze, ohne konsequent den Versichertenkreis zu verbreitern und alle Vermögenseinkommen einzubeziehen, wird auch weiterhin lediglich den Effekt hervorrufen, das sozial Schwache belastet werden. SPD und CDU täten gut daran, den dieser Tage veröffentlichten Weltgesundheitsbericht (Global Health Watch) zu beachten. Anhand vieler Beispiele wird in ihm nachgewiesen, dass mehr privat finanzierte Gesundheitsversorgung zu schlechteren Gesundheitsdaten führt.

//sozialisten.de/presse/presseerklaerungen/view_html?zid=30775
logo

Omega-News

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Archiv

November 2005
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 

Aktuelle Beiträge

Wenn das Telefon krank...
//groups.google.com/g roup/mobilfunk_newsletter/ t/6f73cb93cafc5207   htt p://omega.twoday.net/searc h?q=elektromagnetische+Str ahlen //omega.twoday. net/search?q=Strahlenschut z //omega.twoday.net/ search?q=elektrosensibel h ttp://omega.twoday.net/sea rch?q=Funkloch //omeg a.twoday.net/search?q=Alzh eimer //freepage.twod ay.net/search?q=Alzheimer //omega.twoday.net/se arch?q=Joachim+Mutter
Starmail - 8. Apr, 08:39
Familie Lange aus Bonn...
//twitter.com/WILABon n/status/97313783480574361 6
Starmail - 15. Mär, 14:10
Dänische Studie findet...
//omega.twoday.net/st ories/3035537/ -------- HLV...
Starmail - 12. Mär, 22:48
Schwere Menschenrechtsverletzungen ...
Bitte schenken Sie uns Beachtung: Interessengemeinschaft...
Starmail - 12. Mär, 22:01
Effects of cellular phone...
//www.buergerwelle.de /pdf/effects_of_cellular_p hone_emissions_on_sperm_mo tility_in_rats.htm [...
Starmail - 27. Nov, 11:08

Status

Online seit 6361 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 8. Apr, 08:39

Credits