3
Nov
2005

Epidemiologische Erhebung rund um Mobilfunksendeanlagen

//openPR.de/in/66779

HLV INFO 169/AT

3-11-2005


Sehr geehrte Damen und Herren,

wir geben Ihnen heute von einer Aktion Kenntnis, die zur allgemeinen Sensibilisierung und zur konkreten Datenerfassung bezüglich betroffener Anlieger von Mobilfunksendeanlagen dienlich sein wird.

Aufgrund von Zunahmen gesundheitlicher Störungen und Erkrankungen vielfältiger Art im unmittelbaren Wohnumfeld von Sendeanlagen hat die BI Bruchköbel eine anonyme Umfrage gestartet, deren Auswertung ärztlich begleitet werden.

Inzwischen wurde eine beträchtliche Anzahl von Fragebögen rings um die Sendeanlagen zur Verteilung gebracht.

In den wichtigsten lokalen Medien wurde nachfolgende PM der BI Bruchköbel veröffentlicht. Selbstverständlich wird nach dem Stichtag 30. November 2005 eine verbindliche Auswertung vorgenommen, dessen Ergebnis der Öffentlichkeit vorgestellt werden soll.

Den 4-seitigen Frageboten entnehmen Sie bitte der beigefügten rtf-Datei-Anlage:

//www.buergerwelle.de/pdf/epidemiologische_erhebung_bruchkoebel.rtf


M.f.G.

Alfred Tittmann


Presseerklärung

IMOWOB startet “Epidemiologische Erhebung“ rund um Mobilfunksendeanlagen

Die Bürgerinitiative für mobilfunksenderfreie Wohngebiete teilt mit, dass sie in den kommenden Tagen eine Umfrage bei den Anwohnern um Mobilfunkbasisanlagen in Bruchköbel unternimmt. Nach dem sich seit Jahren wissenschaftliche Hinweise und Studien zur der Gefährdung durch Mobilfunkstrahlen mehren, waren zunehmende Hinweise aus der Bruchköbeler Bevölkerung letzter Anstoß für dieses schon länger geplante Vorhaben der Initiative. Danach haben im unmittelbaren Wohnumfeld von Sendeanlagen Erkrankungen und gesundheitliche Störungen vielfältiger Art zugenommen. Die Umfrage und deren anonyme Auswertung werden ärztlich begleitet. Die Initiative bittet alle Mitbürgerinnen und Mitbürger, welche die Fragebögen in Ihren Briefkästen finden, die Aktion zu unterstützen und sich einige Minuten Zeit zur Beantwortung zu nehmen.

Die Befragung soll die Datengrundlage zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen in der unmittelbaren Umgebung von Mobilfunkbasisstationen in Bruchköbel verbessern.

INITIATIVE MOBILFUNKSENDERFREIE WOHNGEBIETE BRUCHKÖBEL e.V. (IMOWOB)
63486 Bruchköbel
Thomas Hirt - 1. Vorsitzender - Innerer Ring 15
Alfred Tittmann - Öffentlichkeitsarbeit - Kettelerstr. 3 –Tel. 06181 – 7 73 76

20.Oktober 2005/AT


//www.buergerwelle.de/body_aktionen.html
logo

Omega-News

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Archiv

November 2005
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 

Aktuelle Beiträge

Wenn das Telefon krank...
//groups.google.com/g roup/mobilfunk_newsletter/ t/6f73cb93cafc5207   htt p://omega.twoday.net/searc h?q=elektromagnetische+Str ahlen //omega.twoday. net/search?q=Strahlenschut z //omega.twoday.net/ search?q=elektrosensibel h ttp://omega.twoday.net/sea rch?q=Funkloch //omeg a.twoday.net/search?q=Alzh eimer //freepage.twod ay.net/search?q=Alzheimer //omega.twoday.net/se arch?q=Joachim+Mutter
Starmail - 8. Apr, 08:39
Familie Lange aus Bonn...
//twitter.com/WILABon n/status/97313783480574361 6
Starmail - 15. Mär, 14:10
Dänische Studie findet...
//omega.twoday.net/st ories/3035537/ -------- HLV...
Starmail - 12. Mär, 22:48
Schwere Menschenrechtsverletzungen ...
Bitte schenken Sie uns Beachtung: Interessengemeinschaft...
Starmail - 12. Mär, 22:01
Effects of cellular phone...
//www.buergerwelle.de /pdf/effects_of_cellular_p hone_emissions_on_sperm_mo tility_in_rats.htm [...
Starmail - 27. Nov, 11:08

Status

Online seit 6358 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 8. Apr, 08:39

Credits