17
Sep
2005

JEDE STIMME ZÄHLT?!

Frau Dr. Merkel ist es christlich, wenn Sie tatenlos zusehen, wie durch die Mobilfunksenderstrahlung mit millionenfach überhöhten Grenzwerten unzählige Menschen erkranken?

Sehr geehrte Frau Dr. Merkel,

Sie sind Kanzlerkandidatin und Vorsitzende einer Partei die sich christlich nennt. Jesus Christus hat Menschen geheilt!!

Ist es christlich, wenn auch Sie tatenlos zusehen, wie durch die Mobilfunksenderstrahlung mit millionenfach überhöhten Grenzwerten unzählige Menschen erkranken //www.aerzte-warnen-vor-mobilfunk.de ,
//www.gigaherz.ch und viele z.B. durch Krebs und Leukämie (vor allem Kinder) auch sterben? Wäre es nicht wirklich christlicher, die Grenzwerte auf eine noch erträgliche Höhe zu senken, nämlich so niedrig, dass Menschen im Umfeld von Mobilfunksendern mit maximal 10 µW/m² bestrahlt werden?

Warum haben Sie - als zuständige Ministerin in der Regierung Kohl - den überhöhten Grenzwerten zugestimmt, obwohl Ihnen bekannt sein musste (Studium der Physik in der DDR), dass in russischen Studien die Gesundheitsgefahren durch die Mobilfunkstrahlung beschrieben wurden und diese Erkenntnisse zu wesentlich niedrigeren Grenzwerten in der UDSSR geführt haben??

Mit freundlichen Grüßen

Bürgerinitiative Icking zum Schutz vor Strahlenbelastung
G. Pischeltsrieder

--------

Betreff: Schreiben an Frau Dr. Angela Merkel vom 22.08.2005

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 23.08.2005 hatte ich Ihnen Kenntnis von meinem Brief an Frau Dr. Merkel gegeben:

//www.omega-news.info/a.t._merkel_22_08_05.rtf

Wie erwartet, hat sie nicht geantwortet!

Nachfolgendes Schreiben ging heute an sie raus.

M.f.G.
Alfred Tittmann


Via online direkt an

CDU online Mail Adresse c/o Frau Dr. Angela Merkel
17-09-05

05.50 Uhr


JEDE STIMME ZÄHLT?!


Sehr geehrte Frau Dr. Merkel,

dass Sie mein Schreiben vom 22.08.2005 unbeantwortet stehen lassen, steht sehr im Widerspruch zu Ihren nachfolgenden Äußerungen:

“....Viele von Ihnen machen sich in diesen Wochen Sorgen um die Zukunft des Landes, der eigenen Familie, der persönlichen Lebenssituation. Diese Sorgen nehme ich ernst.

Wie soll dies geschehen, wenn Sie einen gut gemeinten Dialog verweigern?

...Warum spreche ich so viel über unsere wirtschaftliche Lage? Weil es den Menschen in Deutschland nur auf Grundlage einer gesunden Wirtschaft gut gehen kann. Weil wir unseren Wohlstand, soziale Sicherheit und die Möglichkeit, den Schwachen und Bedürftigen helfen zu können, erwirtschaften müssen.

Richtig, aber doch nicht auf der Basis des „Entweder Oder“, sondern des „Sowohl als Auch“, d.h. Vorfahrt für Arbeit ja, aber mit Berücksichtigung der Ökologie!

....Aber ich weiß auch, dass Ihr Vertrauen in unsere Fähigkeit, die Wende zum Besseren einzuleiten, noch weiter wachsen muss.“

Richtig, aber wie soll dies bei ignorantem Verhalten geschehen?

In meinem Schreiben ging es um Fragen einer gesunden und menschenwürdigen Zukunft - Menschen dürfen nicht um jeden Preis dem Diktat der Ökonomie unterworfen werden.

Deswegen : Vorfahrt für Arbeit JA, aber nicht um den Preis der menschlichen Lebensqualität!

Schade, dass Sie meine Fragen nicht beantwortet haben. Ihre persönliche Glaubwürdig- und Verlässlichkeit bezüglich Ihrer Versprechungen sind damit leider infrage gestellt.


Mit freundlichen Grüßen

Alfred Tittmann
Kettelerstrasse 3
63486 Bruchköbel

17.09.2005/AT

--------

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Nachgang zu meiner heutigen Info bezüglich einer weiteren Erinnerung meinerseits, wegen Nichtbeantwortung meines Briefes vom 22.08.2005 an Frau Dr. Merkel, gebe ich Ihnen hiermit auch Kenntnis von dem soeben via Post eingegangenem Antwortschreiben von Frau Dr. Merkel an mich.

//www.omega-news.info/merkel_a.t._15_09_05.pdf

M.f.G.
Alfred Tittmann

--------

Die Parteien im Demokratie-Test: Sieger Linkspartei und Grüne - CDU/CSU auf letztem Platz

//omega.twoday.net/stories/983978/
logo

Omega-News

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Archiv

September 2005
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 

Aktuelle Beiträge

Wenn das Telefon krank...
//groups.google.com/g roup/mobilfunk_newsletter/ t/6f73cb93cafc5207   htt p://omega.twoday.net/searc h?q=elektromagnetische+Str ahlen //omega.twoday. net/search?q=Strahlenschut z //omega.twoday.net/ search?q=elektrosensibel h ttp://omega.twoday.net/sea rch?q=Funkloch //omeg a.twoday.net/search?q=Alzh eimer //freepage.twod ay.net/search?q=Alzheimer //omega.twoday.net/se arch?q=Joachim+Mutter
Starmail - 8. Apr, 08:39
Familie Lange aus Bonn...
//twitter.com/WILABon n/status/97313783480574361 6
Starmail - 15. Mär, 14:10
Dänische Studie findet...
//omega.twoday.net/st ories/3035537/ -------- HLV...
Starmail - 12. Mär, 22:48
Schwere Menschenrechtsverletzungen ...
Bitte schenken Sie uns Beachtung: Interessengemeinschaft...
Starmail - 12. Mär, 22:01
Effects of cellular phone...
//www.buergerwelle.de /pdf/effects_of_cellular_p hone_emissions_on_sperm_mo tility_in_rats.htm [...
Starmail - 27. Nov, 11:08

Status

Online seit 6443 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 8. Apr, 08:39

Credits