10
Jun
2004

GEHEIME ZIELE - KLARE METHODEN

Einem Großteil der Bevölkerung ist es nicht möglich zu erkennen was sich gerade auf dem Globus abspielt, auf dem sie beheimatet sind.

Auf den ersten Blick könnte man vermuten dass tatsächlich das blanke Chaos ausgebrochen ist, doch wie wir wissen unterliegt nichts dem Zufall. Wenn es einem gelingt sich von Wut, Angst und Frust freizumachen, gelingt es auch eine klare Struktur zu erkennen, eine Struktur der Planung. Die Vermutung, dass die Verwirrung in den Köpfen der Massen, die zu den genannten Gefühlen führt, gezielt, gesteuert und beabsichtigt ist, liegt sehr nahe. Denn wie es scheint, geht es im Gesellschaftsleben nur um die Zustände von Wirtschaft, Politik und Krankheit (manche nennen es auch Gesundheit).

Glauben Sie wirklich, dass jene steuernden Instanzen, die es natürlich nur gut mit uns meinen (solange wir zahlungsfähig sind), nicht merken wie die Gesellschaft verkommt und bald wie geistlos umherirrt, nach der Suche nach Mc. Donalds, Talkshows oder anderen „elementaren“ Bestandteilen des Lebens?

Der Wahnsinn hat Methode und die Gesellschaft beweist jeden Tag aufs Neue, dass sie abgestumpft ist und nur nach veralteten und vorgegebenen Mustern lebt.

Zugegeben ist es nicht leicht ein klares Muster zu erkennen, wenn man an künstliche Gebilde glaubt die man selbst weder wirklich versteht, noch nachvollziehen kann. Aber dann dennoch darauf beharrt, weil sie von Personen vorgegeben wurden, die man als Autorität anerkennt und welche natürlich dem Rest der Welt bequem die Verantwortung abnehmen.

Sei es nun die Schulmedizin mit ihren profitorientierten, künstlichen Dogmen oder veraltete Glaubenslehren - die sich bei genauerer Betrachtung in einem Buchstabensalat auflösen, an dem ein logisch denkender Mensch im gesunden Normalfall nicht länger festhalten würde. Doch wenn alle an etwas glauben und etwas schon sehr lange existiert, dann wird es schon richtig sein, nicht wahr? Außerdem ist es ja auch mal nett andere vordenken zu lassen...

Das Festhalten an alten Mustern (also der Vergangenheit) hindert daran die Gegenwart zu fassen, oder gar einen Blick in die Zukunft werfen zu können. Wenn der Einzelne beginnen würde seine eigenen Verhaltensmuster zu erforschen, so würde er sehr schnell feststellen dass dies an einem Nachmittag nicht möglich ist. Auch bedarf es dazu keiner unzähligen „ruhigen Minuten“. Bestimmte Dinge erkennt man nur dann, wenn man eine ablaufende Situation bewusst erlebt und sie nicht einfach als Gewohnheit oder ähnliches ansieht. Bewusst handeln bedeutet auch kontrolliert handeln.

Durch bewusstes Durchleben, Hinterfragen und Überdenken der eigenen Handlungen ist man auf dem besten Weg sich selbst zu entdecken. Und man ist in der Lage zu lernen, gewisse Dinge von sich fernzuhalten, welche nur dazu führen dass man von sich selbst entfernt wird. Ein Kapitän, der sein Schiff nicht steuern kann weil er es nicht kennt, wird auch nie ans Ziel kommen...

So manch einen wird das Gefühl ereilen, dass ihm Wunder widerfahren.

Doch auch Wunder unterliegen Gesetzen und keinem Zufall. Wer denn gerne an den Zufall glauben möchte kann dies gerne tun, doch ob der einzelne etwas bestimmtes glaubt oder nicht, wird nichts an den Tatsachen ändern. Sicherlich sind wir weit von der Perfektion entfernt, doch sollte es das Ziel sein den Weg des Erkennens und des Lernens zu gehen und eben dieser Weg wird heute nur noch von den allerwenigsten Menschen beschritten. Warum ist dies so?

Jene erfolgreichen Herrschaften, die das gesamte Weltgeschehen leiten. wollen diese Position auch in Zukunft gesichert sehen und setzen viel daran dass dies so bleibt und die Masse nicht dahinterkommt.

Die Masse ist also leicht zu lenken und wird stets von wenigen oder gar einem einzelnen geleitet, auch wenn es nach außen hin anders aussehen mag. Diese wenigen Instanzen arbeiten mit Manipulation und Kontrolle - doch nicht selten haben Menschen bewiesen, dass sie trotz allem einen kühlen Verstand bewahren können und in heiklen Situationen das Boot noch vor dem Kippen hindern können.

Dies geschieht aber leider erst dann, wenn das Boot kurz vor dem Sinken ist.

Noch ist das Boot in dem wir hier alle sitzen nicht gesunken und noch stehen uns alle Tore offen, denn die Dynamik die ein einzelner in Gang setzen kann, ist nicht berechenbar und diese Dynamik ist der Geist, das Mind - wenn er/es befreit ist.

Somit ist der Schlüssel offensichtlich, doch wo befindet sich die Tür in die er passt?

Alles Gute!

Manuel Strapatin

//www.piltpress.com/news/content/view/454/40/
logo

Omega-News

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Archiv

Juni 2004
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 

Aktuelle Beiträge

Wenn das Telefon krank...
//groups.google.com/g roup/mobilfunk_newsletter/ t/6f73cb93cafc5207   htt p://omega.twoday.net/searc h?q=elektromagnetische+Str ahlen //omega.twoday. net/search?q=Strahlenschut z //omega.twoday.net/ search?q=elektrosensibel h ttp://omega.twoday.net/sea rch?q=Funkloch //omeg a.twoday.net/search?q=Alzh eimer //freepage.twod ay.net/search?q=Alzheimer //omega.twoday.net/se arch?q=Joachim+Mutter
Starmail - 8. Apr, 08:39
Familie Lange aus Bonn...
//twitter.com/WILABon n/status/97313783480574361 6
Starmail - 15. Mär, 14:10
Dänische Studie findet...
//omega.twoday.net/st ories/3035537/ -------- HLV...
Starmail - 12. Mär, 22:48
Schwere Menschenrechtsverletzungen ...
Bitte schenken Sie uns Beachtung: Interessengemeinschaft...
Starmail - 12. Mär, 22:01
Effects of cellular phone...
//www.buergerwelle.de /pdf/effects_of_cellular_p hone_emissions_on_sperm_mo tility_in_rats.htm [...
Starmail - 27. Nov, 11:08

Status

Online seit 6853 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 8. Apr, 08:39

Credits