23
Sep
2004

Bürgerprotest gegen neue Sendeanlagen erfolgreich

23.09.2004

Mobilfunk: OB sucht neuen Platz

Bürgerprotest gegen neue Sendeanlagen erfolgreich
Dieckmann schaltet sich ein

Von TIM HÖHN

Bonn – Man hatte einfach vergessen, sie zu fragen: die Kessenicher Bürger. Plötzlich stand in der Droste-Hülshoff-Straße ein Mobilfunkmast – direkt neben einem Montessori-Kinderhort. Es hagelte Proteste.

Erfolgreich: Denn nun will OB Bärbel Dieckmann prüfen lassen, ob kein anderer Standort gefunden werden kann. Kessenich unter Strom: Beschwerdebriefe an die Stadt, Plakataktionen, eine Unterschriftenkampagne. Die Anwohner kämpften, wollten nicht, dass der Sender wie geplant im Oktober in Betrieb geht.

Rentnerin Rosemarie Dirmeier: „In einer Nacht-und-Nebel-Aktion wurde der uns vors Haus gesetzt. Ohne mit uns zu sprechen. Die halten uns wohl für dumm.“

Seitdem geht die Angst um. Experten warnen, hochfrequente Strahlen könnten gesundheitsschädlich sein, Krebs und andere Krankheiten mit verursachen.

Wilfried Niehaus (60), Nachbar der Dirmeiers, ist besorgt: „Kessenich ist total verstrahlt. Im Umkreis von einem Kilometer stehen fünf Anlagen.“ Wütend fährt er fort: „Eigentlich müssen solche Antennen hundert Meter Abstand zu Schulen und Kindergärten haben. Aber niemand von der Stadt hat sich hier umgesehen.“ Denn zusätzlich zum Montessori-Hort befinden sich in der Nähe ein weiterer Kindergarten, Schulen und eine Klinik.

Stadtsprecher Friedel Frechen räumte zwar ein, dass die Kindergärten nicht bekannt waren, aber, „da es sich hier um eine kleine Anlage handelt, braucht der Betreiber nur eine planungsrechtliche Ausnahmegenehmigung. Und die hätten wir ihm auch dann juristisch nicht verwehren können, wenn die Kindergärten bekannt gewesen wären.“

Allerdings will die OB nun versuchen, mit dem Betreiber einen neuen Standort für den umstrittenen Mast zu finden.

Für Rosemarie Dirmeier ist die Sachlage eindeutig: „Alle hier fordern, dass auch zukünftig keine Genehmigung erteilt wird.“ Sollte es anders kommen, denken sie und ihr Mann Georg sogar daran, umzuziehen. „Mit weinenden Herzen. Eigentlich wollen wir den Rest unseres Lebens hier bleiben.“

http://www.express.de/servlet/Satellite?pagename=XP/index&pageid=1006361736814&rubrik=268&artikelid=1094127437347


Nachricht von der BI Bad Dürkheim
logo

Omega-News

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Archiv

September 2004
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 

Aktuelle Beitr├Ąge

Familie Lange aus Bonn...
http://twitter.com/WILABon n/status/97313783480574361 6
Starmail - 15. Mrz, 14:10
Dänische Studie...
http://omega.twoday.net/st ories/3035537/ -------- HLV...
Starmail - 12. Mrz, 22:48
Schwere Menschenrechtsverletzungen ...
Bitte schenken Sie uns Beachtung: Interessengemeinschaft...
Starmail - 12. Mrz, 22:01
Effects of cellular phone...
http://www.buergerwelle.de /pdf/effects_of_cellular_p hone_emissions_on_sperm_mo tility_in_rats.htm [...
Starmail - 27. Nov, 11:08
Cardiac Effects of Natural...
http://groups.google.com/g roup/mobilfunk_newsletter/ t/54583fad05bdd0f6 http:/ /www.buergerwelle.de:8080/ helma/twoday/bwnews/storie s/7958/ http://omega.tw oday.net/search?q=electrom agnetic+fields http://omeg a.twoday.net/search?q=carc inog http://omega.twoday.n et/search?q=cardiac http:/ /omega.twoday.net/search?q =melatonin...
Starmail - 25. Apr, 08:19

Status

Online seit 5345 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 10. Apr, 20:16

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma

twoday.net AGB