8
Mrz
2004

Handystrahlen: Angst im Kuhstall

AULENDORF - Wirken sich elektromagnetische Felder (Handystrahlen) auf die Leistung und die Gesundheit von Rindern aus? Wissenschaftlich bewiesen ist das nicht. Beim Tiergesundheitsdienst Aulendorf fragt man sich aber schon, warum die Zahl an Totgeburten bei Rindern wohl zunimmt.

Von unserem Redakteur Stefan Hilser

174 Rinderföten hat der Tiergesundheitsdienst Aulendorf im vergangenen Jahr untersucht. Mehr als in den Vorjahren. Verantwortlich für den Abgang eines Rindes in früher Entwicklungsphase können Infektionen sein, wie Amtsleiter Dr. Engelbert Albrecht berichtet. Oder hormonelle Störungen, Stoffwechsel- und Bakterienkrankheiten oder eine Zwillingsträchtigkeit, die fast immer mit einer frühzeitigen Kalbung ende. Gründe für eine Totgeburt gebe es viele. Doch nur 30 Prozent der Fälle könnten schlussendlich aufgeklärt werden.

Die Unwissenheit öffnet breiten Raum für viele "Vermutungen", wie Albrecht meint. Eine Vermutung, die immer wieder geäußert werde, sei, dass Windkrafträder mit ihrem Schattenspiel negativen Einfluss auf trächtige Rinder haben. Eine weitere, wissenschaftlich nicht belegte Vermutung, ist der negative Einfluss von elektromagnetischen Feldern auf landwirtschaftliche Nutztiere. Dr. Albrecht will sich an den Spekulationen nicht beteiligen, verweist aber auf eine Studie der Tierärztlichen Hochschule Hannover, die zu dem Resumee kommt, dass es zu Problemen kommen kann, je mehr die Rinder in der Nähe eines Sendemastens grasen.

Inniger Kontakt der Kühe

Dr. Albrecht weist darauf hin, dass die subjektiv festgestellte Zunahme an Totgeburten auch in der geänderten Haltungsform der Rinderherden liegen könne. Wenn der Bestand auf einer Weide immer größer wird und der Kontakt zwischen den Tieren "inniger", steige auch die Infektionsgefahr.

Eine Bäuerin aus dem Landkreis Ravensburg, die namentlich nicht genannt werden will, berichtete von einer auffälligen Häufung an Totgeburten, nachdem in der Nähe ihres Bauernhofs ein Sendemast errichtet worden war. Auch Albrecht hat für den Bereich des Tiergesundheitsdienstes Aulendorf, zuständig für den Regierungsbezirk Tübingen, eine Zunahme an Totgeburten festgestellt.

Im vergangenen Jahr wurden in Aulendorf 174 Föten zur Untersuchung eingereicht. Albrecht hält diese Fälle nicht unbedingt für repräsentativ, denn eine tiermedizinische Untersuchung werde nicht in jedem Fall angefordert. "Erst wenn der Leidensdruck beim Landwirt steigt, sucht er Hilfe." Über die Dunkelziffer der nicht gemeldeten Totgeburten bei Rindern kann nur spekuliert werden. Albrecht hat aber den Eindruck, dass die Zahl zunimmt. Die Totgeburt eines Rindes wirkt sich negativ auf die wirtschaftliche Bilanz eines Milchviehbetriebes aus. 39 Wochen, berichtet Dr. Albrecht, trägt eine Kuh ihr Kälbchen aus. Passiert der Abgang erst wenige Wochen vor der Geburt, verliert der Landwirt nicht nur ein Kalb, sondern auch die Mutterkuh als Milchlieferantin. Ihm bleibt dann nur die Entscheidung, die Kuh bis zur nächsten Trächtigkeit ungemolken im Stall stehen zu lassen oder sie zum Metzger zu führen.

Professor Dr. Wolfgang Löscher von der Tierärztlichen Hochschule Hannover kommt in seiner Studie zu dem Schluss, dass negative Einflüsse von Mobilfunksendeanlagen "wahrscheinlich" sind. Spezifische, die negativen Einflüsse verstärkende Faktoren - dazu zählt er die Nähe zu einem Sendemasten - seien aber weitestgehend unbekannt. Löscher empfiehlt eine weitere Aufklärung. "Diese könnte dazu beitragen, die möglichen Risiken zu minimieren und sollte deshalb im Interesse der Politik, der Gesundheitsbehörden und der Mobilfunkindustrie liegen." (Stand: 03.03.2004 00:17)

http://www.szon.de/lokales/ravensburg/region/200403030133.html?SZONSID=136ca0a4ce22025c3e627314aa3decc8


Omega: es gibt hervorragend belegte Studien, dass es unter dem Einfluss von Hochfrequenz/Mobilfunk zu Schädigungen des Erbguts kommt. Siehe unter:
http://www.buergerwelle.de/pdf/neil_cherry.pdf


Nachricht von Wolfgang Blüher

Omega: siehe zum Thema auch:

Tiere und Mobilfunk

http://www.buergerwelle.de/pdf/tiere_und_mobilfunk.rtf und

Elektrosmog, Molekularbiologischer Nachweis über die biologische Wirkung elektromagnetischer Felder und Strahlen

Eine wissenschaftliche Dokumentation von Prof. Andras Varga
http://www.buergerwelle.de/body_wissenschaft.html


Quelle: http://www.buergerwelle.de/body_newsletter_80304.html

Radaropfer aus Bundeswehr klagen auf Schmerzensgeld

Radaropfer aus Bundeswehr klagen auf Schmerzensgeld

Bonn (AP) Über Schmerzensgeldforderungen von jeweils mindestens 60.000 Euro für vier ehemalige Soldaten und eine Soldatenwitwe muss am kommenden Freitag das Landgericht Bonn beraten. Es handelt sich um den ersten Schadensersatzprozess ehemaliger Radartechniker der Bundeswehr, nachdem vergleichbare Verfahren von Angehörigen der früheren Nationalen Volksarmee der DDR bereits seit Februar vor dem Landgericht Frankfurt an der Oder laufen.

Hunderte von Soldaten aus Ost- und Westdeutschland haben in den 60er und 70er Jahren offenkundige Schäden durch die Strahlung von Radargeräten davongetragen. Sie machen nach Angaben der Anwaltskanzlei Geulen und Klinger, die über 900 Radaropfer vertritt, Röntgenstrahlung aus nicht abgeschirmten Hochspannungsröhren im Inneren der damals verwendeten Radargeräte für spätere Erkrankungen an Nieren- und Leberkrebs, Hoden- und Prostatakrebs, Non-Hodgkin-Lymphom und Leukämie verantwortlich.

Das Bundesverteidigungsministerium hat Versorgungsansprüche von etwa 1.800 Radaropfern aus dem Westen und 1.100 Geschädigten aus der NVA auf Empfehlung einer Expertenkommission grundsätzlich bejaht. Es hat über 200 Anträge inzwischen bewilligt. Es lehnt jedoch zusätzlichen Schadenersatz bisher ab. Die Anwälte werfen der Bundeswehr vor, sie habe während der gesamten Zeit des Kalten Krieges bis in die 80er Jahre hinein den Schutz der Reparatur- und Bedienmannschaften an den Radargeräten «systematisch ignoriert». Die strahlenerkrankten Soldaten seien Opfer des Kalten Krieges und müssten daher auch entschädigt werden.

Vor der 1. Zivilkammer des Landgerichts in Bonn, die als Staatshaftungskammer tagt, soll nach den Worten von Gerichtssprecher Daniel Radke am Freitag die Sach- und Rechtslage erörtert werden. Eine Entscheidung noch am gleichen Tag wäre unüblich, sagte er. Voraussichtlich werde das Gericht einen Verkündungstermin etwa drei Wochen später ansetzen. Dann werde es mitteilen, ob es in die Beweisaufnahme eintritt, oder sofort ein Urteil fällen. Außerdem sei bis dahin wie im Zivilprozess üblich jederzeit auch eine gütliche Einigung der Parteien möglich.

Eine weit höhere Forderung hat die Kanzlei in den USA erhoben: Für 450 Soldaten haben die Anwälte Reiner Geulen und Remo Klinger eine US-Herstellerfirma von Radargeräten verklagt, auf jeweils eine Million Euro Schmerzensgeld für jeden der betroffenen Soldaten.

http://de.news.yahoo.com/040302/12/3wtcw.html

--------

Mind Control (Verstandeskontrolle)

http://www.freezone.org/zip/german/mcontrol.zip

--------

Spionage-System "Echelon" überwacht alles und jeden

Freie Verschlüsselungssoftware als Gegenmittel

Das Thema wird nur mit spitzen Fingern angefasst. Mit einem knappen "Ja" antwortete in Washington ein CIA-Vertreter auf die Frage, ob der US-Geheimdienst mit seinen "großen Ohren" mitunter auch deutsche Politiker, Wirtschaftler oder Forscher belauscht. Ansonsten: "No comment." Offiziell findet so etwas nicht statt. Es ist in Berlin jedoch kein Geheimnis, dass gerade Politiker von Fachleuten ständig überprüfen lassen, ob sie bespitzelt werden.

Die ganze Nachricht im Internet:
http://www.ngo-online.de/ganze_nachricht.php?Nr=7896

Quelle: http://www.buergerwelle.de/body_newsletter_70304.html

--------

Verteidigungsministerium will Fonds für NVA-Radaropfer
http://www.mdr.de/nachrichten/4533189.html



http://omega.twoday.net/search?q=Radaropfer

Omega-News 7-03-04

URGENT campaign: Prevent destructive fishing in the Galapagos
http://news.panda.org/cgi-bin1/flo/y/haSU0DZ3EE0E8z0CIj10Af

Your urgent action is needed now:
http://www.passport.panda.org/campaigns/campaign.cfm?uNC=29431218&uCampaignId=501

--------

Bush Administration Clearing Path for Clearcuts
http://www.bushgreenwatch.org/

--------

Bush Administration Wants Exemptions to Ozone Pact for Damaging Pesticide
http://www.commondreams.org/headlines04/0304-06.htm

Vote Against Gene-Altered Food Historic
http://www.commondreams.org/views04/0304-05.htm

--------

Canada listens to world as partner in spy system
http://tinyurl.com/3xxlq

Informant: kevcross5

--------

SWEDISH BOGS FLOODING ATMOSPHERE WITH METHANE
http://www.scienceblog.com/community/article2366.html


Informant: NHNE

--------

Laughter of the Gods (Includes disturbing graphic image)
http://www.axisoflogic.com/artman/publish/article_5423.shtml


Informant: George Paxinos

--------

Power corrupts
http://www.strike-the-root.com/4/bylund/bylund3.html

Terrorism: The next generation
http://www.cato.org/dailys/03-05-04.html

Has Bush no shame?
http://www.salon.com/news/feature/2004/03/05/bush_ads

Informant: Thomas L. Knapp

--------

Blix: Iraq war was illegal
http://www.informationclearinghouse.info/article5813.htm

Text of purported Aristide letter upon leaving Haiti
http://tinyurl.com/3gbum

Synergism within the Bill of Rights
http://www.heartland.org/Article.cfm?artId=14503


Information from Information Clearing House

--------

'It is Unconscionable': 9/11 Families in Furor Over Bush/Cheney TV Ads
http://www.commondreams.org/headlines04/0304-01.htm

--------

7.03.2004: New aggressive campaign is going on in all Israeli media channels - Cellular : survived better without it - Another deadly line in Givat Shmuel - Karin Kdoshim was 16 years old when she got leukemia, she was convinced that the power line was the reason, she heard the buzzing from the power line - Karin Kdoshim asked the head of the local council to remove the line, she was ignored, she died when she was 19.5 - After Karin Kdoshim died, the power company made a simple action : phases transposition, to reduce the magnetic field - Itay Green: the power line in Kiron will be removed within one year - Hundreds of people asked the Environment Ministry to measure the radiation - Haifa and Aco municipalities and the Gardens and Nature Conservation Authority asked Infrastructure Minister for burring power lines, target is to reduce damage to nature and view values - Mobile phones endanger gorillas' lives - Coltan is used in making mobile phones - The gorilla population in DR Congo is declining because of the mining of coltan - Previous WHO Director Brundtland has complained publicly that cellphones gave her headaches, she did not own a cellphone and forbids anyone to use one in her Geneva office, saying this is to protect herself from the electromagnetic waves - Reason to assume a new reluctance to look into microwave problems - Current WHO levels might have been kept too high - Even very low levels of microwave irradiation can trigger pain - New ethics rules at NIH : top scientists are now required to reveal financial ties to companies dealing with agency - Beginning of the end which commits torture and murder with electromagnetic weapons - Michigan passed a bill making use of any electromagnetic weapon on a human being to terrorize or injure them a felony which will draw anywhere from 15 years in prison to life in prison without possibility of parole - Public Act 256 and Public Act 257 law of Michigan - Nuclear Magnetic Resonance Imaging (MRI scanners) - TV for electrically sensitive - URGENT alert : prevent destructive fishing in the Galapagos - Bush Administration Clearing Path for Clearcuts - Bush Administration Wants Exemptions to Ozone Pact for Damaging Pesticide - Vote Against Gene-Altered Food - Canada listens to world as partner in spy system - SWEDISH BOGS FLOODING ATMOSPHERE WITH METHANE

http://www.buergerwelle.de/body_emf-omega-news_7-03-04.html
logo

Omega-News

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Archiv

März 2004
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 5 
 7 
 
 
 
 
 

Aktuelle Beiträge

Cardiac Effects of Natural...
http://groups.google.com/g roup/mobilfunk_newsletter/ t/54583fad05bdd0f6 http:/ /www.buergerwelle.de:8080/ helma/twoday/bwnews/storie s/7958/ http://omega.tw oday.net/search?q=electrom agnetic+fields http://omeg a.twoday.net/search?q=carc inog http://omega.twoday.n et/search?q=cardiac http:/ /omega.twoday.net/search?q =melatonin...
Starmail - 25. Apr, 08:19
Facts and Fiction about...
http://groups.google.com/g roup/mobilfunk_newsletter/ t/beee27b8e97546a5 http ://omega.twoday.net/search ?q=melanoma http://omega.t woday.net/search?q=Hallber g http://omega.twoday.net/ search?q=Johansson http:// omega.twoday.net/search?q= Philippe+Hug
Starmail - 15. Mrz, 17:12
Wird die Knesset mit...
http://www.next-up.org/pdf /Wird_die_Knesset_mit_Mikr owellen_verstrahlt_19_11_2 009.pdf http://omega.tw oday.net/search?q=cluster http://omega.twoday.net/se arch?q=Mikrowellen
Starmail - 15. Mrz, 17:08
Implant "chip-a-thon"...
http://www.katherinealbrec ht.com/blog/implant-chip-a -thon-as-fundraiser-agains t-cancer/...
Starmail - 15. Mrz, 17:06
Das Bundesamt für...
https://www.gigaherz.ch/da s-bundesamt-fuer-umwelt-ge steht/ http://omega.two day.net/search?q=BioInitia tive http://omega.twoday.n et/search?q=Cindy+Sage htt p://omega.twoday.net/searc h?q=BAFU http://omega.twod ay.net/search?q=ICNIRP
Starmail - 19. Dez, 16:07

Status

Online seit 4835 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 25. Apr, 08:19

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma

twoday.net AGB