26
Jun
2006

RFID-WM-Tickets: Datensammlung eine wirkungslose Farce

Viel Kritik hagelte es für die personalisierten, via RFID-Chip auslesbaren Tickets zu den WM-Spielen. Mit dem beliebten Scheinargument "Sicherheit" wurde die Erfassungs- und Datensammelwut der FIFA legitimiert, der tatsächliche Nutzen der massenhaften Überwachung von Fußballfans geht indessen gegen Null, der FoeBuD sammelte die absurdesten Fälle.

Das Fazit: Die Technik hat auf ganzer Linie versagt. So sei der Versuch, den Schwarzmarkthandel via personalisierter Tickets zu unterbinden, grandios gescheitert. Ticketing-Chef Willi Behr habe eingesehen, dass es in Deutschland kein Gesetz gebe, das den Wiederverkauf einmal gekaufter Dinge verbiete. In der Folge wurden die Ordner offiziell aufgefordert, jeden Besucher mit gültigem Ticket in die Stadien zu lassen.

Auch Inhaber gestohlener Karten wurden anstandslos zu den Spielen gelassen. RFID-Chips, die sich partout nicht auslesen lassen wollten, führten zur Ausstellung von Blankotickets. Auch hier verlief der Besuch anschließend ohne weitere Kontrolle.

Den Schwarzmarkthandel konnte man nicht mal innerhalb der eigenen Reihen unterbinden: ein Mitglied des FIFA-Exekutivkomitees vertickte WM-Tickets zum Dreifachen ihres Kaufpreises.

Während auf der einen Seite absurdeste Auflagen gemacht wurden - ein gulli.com bekannter Fussballfan erhielt ein Platzverbot für einen WM-Austragungsort im Ruhrgebiet, ungeachtet dessen, dass er seinen Arbeitsplatz in der für ihn nun gesperrten Stadt hat - berichtete uns andererseits ein polizeibekannter Gewalttäter vom problemlosen Besuch des Spiels Deutschland-Polen - mit unpersonalisiertem Ticket.

Dass WM-Fans nach dem Kartenerwerb ohne Probleme in die Stadien kommen, ist natürlich zu begrüßen. Die FIFA muss sich nun nur die Frage gefallen lassen, wozu die ganze Personenerfassung und Datensammelei im Rahmen des Ticketverkaufs eigentlich gut gewesen sei. Bezahlt und ihre Privatsphäre aufgegeben haben die Fans, auf den gesammelten Daten sitzt die FIFA, der versprochene Nutzen: offensichtlich gleich null.

© COPYRIGHT 2006 GULLI.COM

//www.gulli.com/news/rfid-wm-tickets-datensammlung-2006-06-26/
logo

Omega-News

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Archiv

Juni 2006
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 

Aktuelle Beiträge

Wenn das Telefon krank...
//groups.google.com/g roup/mobilfunk_newsletter/ t/6f73cb93cafc5207   htt p://omega.twoday.net/searc h?q=elektromagnetische+Str ahlen //omega.twoday. net/search?q=Strahlenschut z //omega.twoday.net/ search?q=elektrosensibel h ttp://omega.twoday.net/sea rch?q=Funkloch //omeg a.twoday.net/search?q=Alzh eimer //freepage.twod ay.net/search?q=Alzheimer //omega.twoday.net/se arch?q=Joachim+Mutter
Starmail - 8. Apr, 08:39
Familie Lange aus Bonn...
//twitter.com/WILABon n/status/97313783480574361 6
Starmail - 15. Mär, 14:10
Dänische Studie findet...
//omega.twoday.net/st ories/3035537/ -------- HLV...
Starmail - 12. Mär, 22:48
Schwere Menschenrechtsverletzungen ...
Bitte schenken Sie uns Beachtung: Interessengemeinschaft...
Starmail - 12. Mär, 22:01
Effects of cellular phone...
//www.buergerwelle.de /pdf/effects_of_cellular_p hone_emissions_on_sperm_mo tility_in_rats.htm [...
Starmail - 27. Nov, 11:08

Status

Online seit 6735 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 8. Apr, 08:39

Credits