28
Nov
2008

Ausweg aus der Strahlenhölle

//groups.google.com/group/mobilfunk_newsletter/t/38fe71b8543a062d



//omega.twoday.net/search?q=Ulrich+Weiner
//omega.twoday.net/topics/Victims/

„Interphone“-Studie zu Krebsrisiken durch langfristige Nutzung von Mobilfunkgeräten

28.11.2008 07:11 Uhr, aktualisiert 28.11.2008 08:54 Uhr

Gehirntumore durch Handys?

von Michèle Gantenbein

Die von der WHO koordinierte und von der EU unterstützte „Interphone“-Studie ist ein weltweit nie dagewesenes Forschungsvorhaben zu möglichen Gesundheitsrisiken durch langfristigen und regelmäßigen Gebrauch von Handys. 13 Länder beteiligten sich an dieser Studie, in deren Rahmen 6000 Fälle von Hirntumoren untersucht wurden. Ein Teil der noch nicht abgeschlossenen Ergebnisse wurde vor kurzem veröffentlicht. Die Ergebnisse dieser Studie waren Inhalt einer parlamentarischen Anfrage von Jean Huss an den Gesundheitsminister.

Der Abgeordnete Jean Huss zeigte sich beunruhigt über die veröffentlichten vorläufigen Ergebnisse. Sie würden die Vermutung zulassen, dass die Nutzung von Handys mit dem Auftreten von bestimmten Krebserkrankungen korreliere, vor allem Hirntumore mit hoher Sterblichkeitsrate. Der Studie zufolge erhöhe der regelmäßige Gebrauch von Handys über einen Zeitraum von zehn Jahren und mehr das Krebsrisiko um 120 Prozent.

Weiter unter...
//www.wort.lu/wort/web/vermischtes/artikel/03298/gehirntumore-durch-handys.php



//omega.twoday.net/search?q=WHO
//omega.twoday.net/search?q=Interphone
//omega.twoday.net/search?q=Krebs
//omega.twoday.net/search?q=Hirntumor

DNA breaks in cells exposed to GSM radiation

//clipmarks.com/clipmark/97932B77-0B15-48B5-99EE-B9AADADD5359/



//omega.twoday.net/search?q=DNA+breaks
//omega.twoday.net/search?q=GSM+radiation
//omega.twoday.net/search?q=low-intensity
//omega.twoday.net/search?q=neurosurgeon
//omega.twoday.net/search?q=Khurana
//omega.twoday.net/search?q=John+Aitken
//omega.twoday.net/search?q=Louis+Slesin

Warten auf den "Gesundheits-Gau"

Der Strahlenphysiker Dr. Volker Schorpp referiert vor der Fichtenberger Bürgerversammlung

Er glaube nicht mehr an Aufklärung, sagt Dr. Volker Schorpp. Der Stahlenphysiker referierte auf der Bürgerversammlung über Mobilfunkrisiken.

RICHARD FÄRBER

Fichtenberg Dr. Volker Schorpp erwartet den "Gesundheits-Gau". In zehn bis 20 Jahren, erklärte der Strahlenphysiker in der Fichtenberger Bürgerversammlung, seien die schädlichen Auswirkungen der Mobilfunkstrahlung nicht mehr zu leugnen. Dass dies durch Aufklärung zu verhindern ist, glaubt er nicht. Die Medien, namentlich den "Spiegel", qualifiziert Schorpp als gekauft ab, dem Staat unterstellt er "Verherrlichung" und bewusstes Verschweigen der Risiken.

Weiter unter...
//www.suedwest-aktiv.de/region/neuekreisrundschau/rundschau_lokal/3996400/artikel.php?SWAID=2a39097bfe94fcea7281bf10b044c7b5



//omega.twoday.net/search?q=Mobilfunkstrahlung
//omega.twoday.net/search?q=Volker+Schorpp
logo

Omega-News

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Archiv

November 2008
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 9 
17
18
 

Aktuelle Beiträge

Wenn das Telefon krank...
//groups.google.com/g roup/mobilfunk_newsletter/ t/6f73cb93cafc5207   htt p://omega.twoday.net/searc h?q=elektromagnetische+Str ahlen //omega.twoday. net/search?q=Strahlenschut z //omega.twoday.net/ search?q=elektrosensibel h ttp://omega.twoday.net/sea rch?q=Funkloch //omeg a.twoday.net/search?q=Alzh eimer //freepage.twod ay.net/search?q=Alzheimer //omega.twoday.net/se arch?q=Joachim+Mutter
Starmail - 8. Apr, 08:39
Familie Lange aus Bonn...
//twitter.com/WILABon n/status/97313783480574361 6
Starmail - 15. Mär, 14:10
Dänische Studie findet...
//omega.twoday.net/st ories/3035537/ -------- HLV...
Starmail - 12. Mär, 22:48
Schwere Menschenrechtsverletzungen ...
Bitte schenken Sie uns Beachtung: Interessengemeinschaft...
Starmail - 12. Mär, 22:01
Effects of cellular phone...
//www.buergerwelle.de /pdf/effects_of_cellular_p hone_emissions_on_sperm_mo tility_in_rats.htm [...
Starmail - 27. Nov, 11:08

Status

Online seit 6314 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 8. Apr, 08:39

Credits