21
Aug
2006

Navajo Forced Relocation

URGENT!!!!

The Navajo Need Your Help Now! Please Read The Information In This Alert. Then Pass This On To Everyone In Your Address Book, Every Yahoo and MSN Group You Belong To.

It's no harder than typing your name and a copy & paste job.

What Will You Do To Help!

http://blackmesais.org/McCain_bill0805.htm

(Links below to audio and video on finishing the dirty job of Navajo Forced Relocation). Navajo Resist John McCain's SB 1003 Click on the link to listen to the full story; by Christina Aanestad 06.26.06

Arizona Senator John McCain's senate bill SB1003 would end the relocation process of the remaining Navajo from land on the Black Mesa Hopi/Navajo Reservation. The bill passed the Senate unanimously last month and is under consideration in the House Resources Committee. The Navajo faced with relocation oppose the bill and say relocation would strip them of their indigenous way of life. Since 1974 Over 15,000 Navajo and 100 Hopi have been displaced from their ancestral homes in Arizona. Opponents say that the Navajo are being moved off their land so coal companies can mine it. The Bureau of Indian Affairs estimates that less than a few hundred Navajo remain on Black Mesa and John McCain's Senate Bill 1003 would require their imminent removal by 2008. But the remaining Navajo REFUSE TO BE MOVED.

wav file 22.2 mebibytes: http://www.indybay.org/uploads/2006/06/26/aanestadonnavajohopi6-26.wav http://www.indybay.org/newsitems/2006/06/26/18282967.php

http://www.indybay.org/race

Watch the video of the proceedings: This session shows a good overview of the governmental players involved in relocation, some brief history, current controversies and intentions. Click here (there is a 7 minute delay on the Senate Committee On Indian Affairs video): hrg072105.ram or visit the web site of the Senate Committee on Indian Affairs 109th Congress - 1st Session Hearing List and click on '7/21/05 Hearing, on S.1003, Navajo-Hopi Land Settlement Amendments of 2005.' (give about 7 minutes for it to start). http:// indian.senate.gov/mainpage.htm

See the link at the top for more links to printed transcripts of the Senate Indian Affairs hearing on S1003.

We are asking for an attack on two fronts. First send your snailmail letters and phone calls to:

Committee on Indian Affairs, United States Senate
838 Hart Office Building Washington, DC 20510
(202) 224-2251

Below is the letter I sent to the Senator's from my state as well as to: senator@dorgan.senate.gov , senator_mccain@mccain.senate.gov, senator@mccain.senate.gov, senator_dorgan@dorgan.senate.gov

Please feel free to replace my name with your own then copy and paste it to your represntative at: http://www.senate.gov/general/contact_information/senators_cfm.cfm



Dear Representative,

8/18/06

Again I am writing in support of traditional Navajo (known in their language as Dineh) who will be forcibly evicted and dispossessed of their homes under the Senate Bill 1003 "The Navajo Hopi Land Settlement Act Amendments of 2005." This bill has been passed by the Senate by unanimous consent, despite public outcry opposing the bill. I find this to be an outrage since many Dineh families will be devastatingly affected and have not even been consulted with. I support the right of these families, who are among the few remaining American Indians who still speak their traditional language and practice their traditional culture, to remain on their lands and strongly oppose Senate Bill 1003.

The Congressional Budget Office (CBO) "estimates that enacting S. 1003 would have no significant effect on direct spending or revenues." In fact, the original Navajo Hopi Land Settlement Act of 1974 forced 1000s of hardworking self-sustaining families into welfare dependency, despair and early death. After its passage key senators noted that this bill was a mistake yet nothing was done. This ill-conceived bill may actual force hardworking independent people into welfare dependency on the federal government and increase the cost to US taxpayers. The cost overruns and inadequate financing of the relocation program are not the fault of the Navajo affected and are entirely due to major miscalculations on the number of affected people and federal governmental incompetence. Adding insult to injury, the lands designated for relocation are the victim of the largest release (by volume) of low-level radioactive waste in U.S. history when in 1979 the Church Rock Uranium Mill’s dam broke and 94 million gallons of slurry waters entered the Puerco River.

The Navajo tell us that it is no coincidence that the land from which the Navajo are being removed contains over $20 billion worth of coal. This bill comes at a time while Peabody Energy is in the process of acquiring a life-of-mine lease in the Black Mesa area even though the Black Mesa Mine is temporarily shut down. Peabody Energy along with Southern California Edison, the Navajo Nation, and the Hopi Tribal Council have been in secret negotiations so as to reopen the mine. It is also interesting to note that there is language in these negotiations that absolves both Peabody Energy and Southern California Edison of any responsibilities for destruction to the environment or to the people who live there.

Therefore, I support the Navajo families in opposing Senate Bill 1003 and respectfully request

* That the House of Representatives remove Senate Bill 1003 from consideration

* That the Congress act responsibly and pass a resolution opposing forced relocation of Native Americans

* That Congress help the communities already relocated rather than closing any federal offices that may be able to help them

* That Congress work directly with affected families and communities to resolve any land issues and listen to them, not just Jack Abramoff or other high paid lobbyists.

Respectfully,

Thomas Greywolf Atkins
Chickahominy/Mattaponi/U.S.Citizen


This message brought to you by The American Indian Injustice Group: http://groups.yahoo.com/group/American_Indian_Injustice/

What Will You Do For Native Peoples Today? We here at A.I.I. Fight the Injustices Perpetrated Against Our North American Indigenous Peoples Everyday. Leonard Peltier Should Be a Free American Indian, Instead of A Political Prisoner Of The BIA & FBI! Please Find & Support Your Local AIM Chapter. Join and See What We Can Do To Make A Positive Change For Our Native!


Informant: Scott Munson



http://omega.twoday.net/topics/Indian+Tribes+/

Stop South Dakota's First Execution in nearly 60 Years

http://tinyurl.com/gjzak

Light and electron microscopic study of the thyroid gland in rats exposed to power-frequency electromagnetic fields

Yet a new paper has arrived:

Rajkovic V, Matavulj M, Johansson O, "Light and electron microscopic study of the thyroid gland in rats exposed to power-frequency electromagnetic fields" J Exp Biol 2006; 209: 3322-3328

[If you want a reprint, please, send me an A4/C4-envelope (i.e. at least 18x25 centimeters in size) with your name and address on. Within Europe enclose an international stamp coupon (you buy it at your post office) to the value of 20 Swedish Kronor, and outside of Europe to the value of 25 Swedish Kronor. Please, do not forget this, since I can not return the envelope without proper postage coverage.]

Olle Johansson, assoc. prof.
The Experimental Dermatology Unit Department of Neuroscience Karolinska Institute
171 77 Stockholm
Sweden

--------

Light and electron microscopic study of the thyroid gland in rats exposed to power-frequency electromagnetic fields

http://jeb.biologists.org/cgi/content/abstract/209/17/3322

Max-Planck-Forscher: "Handystrahlung ist der Horror"

Temperaturerhöhung um 100 Grad

vom 21.08.2006 14:01

Über die Hälfte der Deutschen fürchtet Gesundheitsrisiken durch Handys. Dies ergab eine aktuelle Umfrage des Magazins "Zeit Wissen" unter 1.003 Bundesbürgern. Demnach gaben 55,3 Prozent der Befragten an, dass sie glauben, Handystrahlung stelle ein gesundheitliches Risiko dar. Derweil könnten neueste Forschungen die Befürchtungen bestätigen. Der Direktor des Max-Panck-Instituts schlägt bereits Alarm.

Hamburger sind beunruhigt

Offenbar sind die Menschen im Norden Deutschlands besonders beunruhigt: 82 Prozent der Hamburger fürchten Gesundheitsrisiken durch Handystrahlung - so viele wie in keinem anderen Bundesland. Vielleicht sind die Hanseaten aber auch einfach gut informiert. Die neusten Forschungsergebnisse des Max-Planck-Instituts für Kolloid- und Grenzflächenforschung in Golm sind nämlich alarmierend.

Temperaturerhöhung bis 100 Grad

An einem Modellsystem aus künstlichen Zellmembranen haben die Forscher kurzzeitige Temperaturerhöhungen um bis zu einhundert Grad gemessen. Institutsdirektor Markus Antonietti ist bestürzt: "Da wird hundertmal so viel Energie absorbiert wie bisher gedacht. Das ist der Horror", erklärt er gegenüber dem Magazin.

Besorgter Wissenschaftler

Konkrete Auswirkungen auf das Gehirn könnten erst Experimente mit menschlichen Zellen zeigen. "Aber wir kennen jetzt den Mechanismus, der zur Zellschädigung führen könnte. Als Wissenschaftler bin ich besorgt", so Antonietti.

Quelle: Zeit Wissen

copyright © 2003-2006 by inside-intermedia GbR

http://www.inside-handy.de/news/6667.html

--------

Der Verweis auf www.inside-handy.de führt ja nun direkt in die Arme der Gegenseite. Nähere Einzelheiten zu den Forschungsergebnisses des Max Planck Institus sind hier zu finden:

http://nurtext.zeit.de/zeit-wissen/2006/05/Handy-Strahlung.xml


Mit freundlichen Grüßen vom Uhlenhof

Hans-Udo Weiland


Quelle: elektrosmog-liste

--------

Telefonieren wir uns zu Tode? Handys erhitzen Hirn auf bis zu 10000 Grad!
http://omega.twoday.net/stories/2565592/

--------

Handy-Strahlung doch nicht gefährlich?
http://omega.twoday.net/stories/2657450/

Heiße Gespräche
http://www.zeit.de/zeit-wissen/2006/05/Handy-Strahlung.xml

Menschliche Zellen laufen beim Mobiltelefonieren heiß
http://www.teltarif.de/arch/2006/kw34/s22873.html

Gesundheitsrisiken durch Handystrahlung
http://www.medizinauskunft.de/artikel/aktuell/2006/28_08_handystrahlung.php

Jeder zweite Deutsche fürchtet Gesundheitsrisiken durch Handystrahlung
http://www.presseportal.de/story.htx?nr=863133
http://de.internet.com/index.php?id=2044722&section=Topstories
http://www.c6-magazin.de/news/handy/001753.php

Jeder zweite Deutsche fürchtet Risiken durch Handystrahlung
http://www.dieneueepoche.com/articles/2006/08/21/46151.html

Deutsche fürchten Risiken durch Handystrahlung
http://www.tariftip.de/News/20728/Deutsche-fuerchten-Risiken-durch-Handystrahlung.html

Jeder zweite Deutsche hat Angst vor Handy-Strahlung
http://www.xonio.com/news/news_21570465.html?tid1=7400&tid2=0
http://www.chip.de/news/c1_news_21570468.html?tid1=9226&tid2=0

Strahlung: Handy-Warnung von Ärzten
http://omega.twoday.net/stories/2666896/

STEINBACH HALLENBERG: Krebsrate mehrfach erhöht um den Mobilfunksendemast
http://omega.twoday.net/stories/2657378/



http://omega.twoday.net/search?q=Antonietti

Gedanken zum Mobilfunk der anderen Art

HLV INFO 90/AT

21-08-2006

Kampschulte 17-08-06

Mobilfunk ??????

Gedanken zu einer Technik mal von einer anderen Seite. Ich glaube diese Art der Betrachtung ist wichtig. Nicht der Streit über Grenzwerte, die keine sind. Sondern die negativen Seiten einer Technik. Ich finde die negativen Seiten sollten mehr Beachtung finden, gerade bei den Kritikern. Die Aufzählung erhebt nicht den Anspruch vollständig zu sein.

In den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts wurde mit dem Mobilfunk rumexperimentiert.

Er sollte für alle Menschen benutzbar gemacht werden.

Bei Versuchen mit der Strahlung für Mobilfunk, sind in Bayern einige Tornado- Kampfflugzeuge abgestürzt, weil sie von der Strahlung getroffen wurden. Man hatte sich auf Mikrowellen –Strahlung festgelegt, man war sich nur über die Höhe der Strahlung nicht im Klaren. Das System ist für die Industrie billig und kostengünstig aufzubauen.

Es gab erst verschiedene Systeme, aber die waren nicht leistungsstark genug, um zu einer Massenware zu werden.

Dann haben die Versuche mit der heutigen Technik angefangen man hatte das Digitale erfunden. Es konnte kleiner und handlicher entwickelt werden und auch kostensparender.

Jetzt war es für die große Masse erschwinglich. Es wurden mit großem Getöse die Lizenzen versteigert, der Staat steckte 100 Milliarden DM ein. Der Aufbau der heutigen Netze konnte beginnen, damals redete man davon, dass 25% der Bevölkerung erreichbar sein sollten. Heute hat man fast 100% erreicht. Manche haben 3 und mehr Handy in der Tasche, das sind die ganz wichtigen. Oder für jede Freundin oder Freund eins.

Untersuchungen über die Gefährlichkeit des Mobilfunks haben nie stattgefunden. Vor Ort wurde nie überprüft, ob die Technik nicht doch schädlich ist. Die Politik war hierbei ein verlässlicher Helfer. Man ist so weit, dass die Festnetze jetzt zerstört werden sollen. Das heißt, in die Häuser sollen Hotspots eingebaut werden, hier in Frankfurt sind sie schon soweit. Den Kunden wird es schon angeboten.

Man hat die Technik die von Mobilfunk gestört wurde in den Jahren systematisch umgebaut, so dass sie nicht mehr gegen die Strahlung anfällig ist. Man kann es an den Forderungen sehen, Mobilfunk in Flugzeugen benutzbar zu machen, oder in Krankenhäusern. Die ersten Kliniken in NRW haben bereits Mobilfunk für Patienten zugelassen. Es wird bewusst das Risiko eingegangen, dass es noch alte Geräte gibt, die störanfällig sind. Herzschrittmacher, Hörgeräte oder medizinische Geräte im Krankenhaus. Den Menschen konnte man nicht umbauen und auf die Strahlung einstellen. Dies ist unser Problem, es wird aber nicht zur Kenntnis genommen. Grenzwerte wurden erfunden von Merkel und dem privaten Verein ICNIRP. Sie haben nichts mit Vorsorge zu tun, es wird aber dem Handynutzer erzählt, es wäre ein Schutz für sie. Alle glauben es. Es ist wie bei den Rauchern. „Grenzwerte gleich Planungssicherheit für die Industrie. Schutz vor Regress“.

Was ist durch Mobilfunk besser geworden?

Kinder können sich heute leichter Pornos und Gewaltvideos ansehen.

Verbrechen können heute leichter ausgeführt werden, da die Kommunikation mit Handy besser klappt.

Terroristen haben es heute leichter, ihre Anschläge durchzuführen, siehe London.

Betrug ist Tor und Tür geöffnet. Die Abzocker haben Hochkonjunktur. Das Kleingedruckte in der Werbung ist kaum noch zu lesen es wird immer kleiner. Die Tarife immer undurchsichtiger. Viele Menschen sind hoch verschuldet.

Für den Aufbau der Antennen wurden und werden die Gesetze zurechtgestrickt, die Politik ist ein guter Gehilfe und Erfüller für die Wünsche der Betreiber.

Die Verbrechen die erst durch Handy möglich werden, vermehren sich wie Sand am Meer.

Verkehrsunfälle durch Handy sind an der Tagesordnung, dürfen aber nicht erwähnt werden.

Schulen werden zu Strahlungsräumen ausgebaut, Laptop auf WLAN Technik. Da Kabel zu teuer sind, zwanzig bis dreißig Laptops in einem Raum, dazu noch die Handys in der Hosentasche. Hier wird jeder sogenannte „Grenzwert“ überschritten aber wen interessiert das? Die Eltern am wenigsten.

Babys werden auch mit Mobilfunktechnik überwacht.

Wissenschaftler, die kritisch über Mobilfunk denken und die Gefährlichkeit sehen, werden zum Teil mit Berufsverbot belegt, oder Mundtot gemacht.

Studien die Negatives zu Tage bringen werden erst gar nicht veröffentlicht. Zu Beweisen wird einfach Hinweis gesagt und damit ist das Thema erledigt. Die Wissenschaft akzeptiert dies. Die Schädlichkeit muss der Benutzer nachweisen.

Das Produkthaftungsgesetz wird beim Mobilfunk einfach außer Kraft gesetzt.

Die Menschen die unter dem Mobilfunk leiden, werden als psychisch Kranke dargestellt. Dies geschieht sogar in der Presse.

Ärzte nehmen das Problem nicht ernst.

Rechtanwälte haben bei Gerichten keine Chance. Richter verstecken sich hinter „Grenzwerten“ und Gutachten, ohne sich Gedanken zu machen.

Presse und TV werden durch Werbeverträge gefügig gemacht. Ein falsches Wort und die Werbeverträge sind hin.

Ich glaube eine Technik mit soviel Kritik und Nebenwirkungen ist noch nie auf den Markt gebracht worden.

Beim Bundesamt für Strahlenschutz liegen noch Forschungsaufträge in Millionenhöhe, die der Steuerzahler bezahlen muss. Aber es wird laut getönt es ist alles im grünen Bereich, von einem PR-Verein der in Millionen schwimmt IZMF.

Forschungsaufträge werden schon mal für private Zwecke durchgeführt, z.B. um Psychopharmaka für Mobilfunkkranke zu entwickeln siehe Mainz.

Das Bundesamt empfiehlt, kein Handy in Kinderhände unter 16 Jahre, in der Schule holen sich die Betreiber ihre Kunden. Hier bei uns stehen sie vor der Schule und passen die Schüler ab.

Bei Pisa wird sich gewundert wie verblödet unsere Jugend ist, im Unterricht wird mit Handy Radio gehört oder SMS oder Gewaltvideo gesehen. Die Lehrer sind machtlos da die Kultusministerin nichts dagegen unternimmt, wie hier in Hessen, sondern es noch fördert.

Ein Hoch auf die Mobilfunktechnik die niemand in dieser Form braucht.

Nach der Werbung auf den privaten TV-Kanälen, gibt es nur Handy, ein Preishit jagt den anderen alles für Null Euro, dass böse Erwachen kommt nach der ersten Rechnung. Nachts darf das horizontale Gewerbe für seine Handyverbindungen werben.

Es ist schon ein großer Fortschritt Mobilfunk zu haben. Ach ja, da sollen auch schon mal Menschen durch Handy gerettet worden sein, besonders bei Unfällen die durch Handy verursacht wurden.

Die totale Überwachung der Bevölkerung steht kurz vor dem Abschluss. Gespräche werden von privaten Firmen aufgezeichnet, die Ortung des Menschen der ein Handy benutzt, klappt schon bis auf den Meter genau, bei Konferenzen wird das Handy schon mal als Abhöranlage benutzt. Orwell 1984 läst grüßen.

Fußballspieler sollen mit Handy auf den Platz laufen, um ständig mit ihren Werbepartnern und bestimmten Zeitungen verbunden zu sein. Steigert den Marktwert.

Aber es ist ja der großen Masse egal, Hauptsache Handy.

Selbst Handykritiker kommen ohne nicht mehr aus.


Mit besten Empfehlungen und freundlichen Grüßen

Ute u. Gerhard Kampschulte
logo

Omega-News

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Archiv

August 2006
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
27
 
 
 
 

Aktuelle Beiträge

Effects of cellular phone...
http://www.buergerwelle.de /pdf/effects_of_cellular_p hone_emissions_on_sperm_mo tility_in_rats.htm [...
Starmail - 27. Nov, 11:08
Cardiac Effects of Natural...
http://groups.google.com/g roup/mobilfunk_newsletter/ t/54583fad05bdd0f6 http:/ /www.buergerwelle.de:8080/ helma/twoday/bwnews/storie s/7958/ http://omega.tw oday.net/search?q=electrom agnetic+fields http://omeg a.twoday.net/search?q=carc inog http://omega.twoday.n et/search?q=cardiac http:/ /omega.twoday.net/search?q =melatonin...
Starmail - 25. Apr, 08:19
Facts and Fiction about...
http://groups.google.com/g roup/mobilfunk_newsletter/ t/beee27b8e97546a5 http ://omega.twoday.net/search ?q=melanoma http://omega.t woday.net/search?q=Hallber g http://omega.twoday.net/ search?q=Johansson http:// omega.twoday.net/search?q= Philippe+Hug
Starmail - 15. Mrz, 17:12
Wird die Knesset mit...
http://www.next-up.org/pdf /Wird_die_Knesset_mit_Mikr owellen_verstrahlt_19_11_2 009.pdf http://omega.tw oday.net/search?q=cluster http://omega.twoday.net/se arch?q=Mikrowellen
Starmail - 15. Mrz, 17:08
Implant "chip-a-thon"...
http://www.katherinealbrec ht.com/blog/implant-chip-a -thon-as-fundraiser-agains t-cancer/...
Starmail - 15. Mrz, 17:06

Status

Online seit 5037 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 27. Nov, 11:08

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma

twoday.net AGB