6
Mrz
2004

LOVEARTH ® NETWORK Sat, 6 Mar 2004

Arsenal Of Hypocrisy (A Great Video by Randy Atkins)

The Space Program And The Military Industrial Complex

http://ArsenalOfHypocrisy.com

--------

New Laws In New Mexico Promote Green Energy

by Jeff Tollefson

http://tinyurl.com/2qgoe

--------

Wanting War

Old: Spying On Our Friends

New: Using It To Undermine Peace

by Mark Engler

http://www.tompaine.com/feature2.cfm/ID/10053

--------

Greenspan's Economic Solution:

Take From The Poor And Give To The Rich

by Norma Sherry

http://www.onlinejournal.com/Commentary/030404Sherry/030404sherry.html

--------

A Historic Moment For The Peace & Justice Movement

Stopping The 9-11 Cover Up

Is Ground Zero For The Peace Effort

by William Douglas

http://www.globalresearch.ca/articles/DOU403A.html

--------

No 10 To Approve GM Crop Growing

by Alison Hardie

http://news.scotsman.com/paperboy.cfm?id=257162004

--------

Blix States Iraq War Was Illegal

The Former Chief Un Weapon Inspector Hans Blix

Claims The Us Lead War Against Iraq Was Illegal

by Carin Pettersson

http://pub.tv2.no/nettavisen/english/article195354.ece

--------

The Brandt Equation

21st Century Blueprint For The New Global Economy

http://www.brandt21forum.info

--------

I Am Declaring Peace (Audio)

by William Florian

http://www.lightparty.com/IAmDeclaringPeace.ram

--------

The Basic Laws Of Human Stupidity

by Carlo M. Cipolla

illustrations by James Donnelly

http://cantrip.org/stupidity.html

--------

Lackluster Job Numbers (Only 21,000 In February)

A Growing Problem For Bush

http://tinyurl.com/3fu9p

--------

If US Plays Global Prison Ratings Game, It Ought To Play By Its Own Rules

by Alan Elsner

http://csmonitor.com/search_content/0304/p09s01-cogn.html

--------

Bush Exploits Photo Of Dead Bodies, Despite Ban

http://daily.misleader.org/ctt.asp?u=1509087&l=20559

---------

You can do a wiretap and “bug” my phone.

Try finding terrorist evidence right in my home;

Video me on the streets, stores and byways

Search my email for key words, scan my eyes;

I’ve nothing to hide - actually, I’m here to shout

You are more than welcome to it – let’s bring it out

I’ll even bring it to you – cuz my message is clear

I AM spreading the truth, boldly right in your ear

I will NOT cower in fear, get depressed, or be silent;

You will NOT own my body - I will not repent

I will NOT pay you to poison me; I will NOT nod my head

I WILL refuse to be lied to, I will find the truch instead

You cannot shut my light out, you will NOT make me shy

I will be even bolder - looking you right in the eye

You will NOT win - destroying all that gets in your way

We WILL stay united – getting stronger each day

I WANT you to know me – I want you to see

That the light is relentless and needs to be free

I want you to hear us – our voices rising in song

We will raise the vibration until WE ARE ALL ONE

I see you’re getting more desperate - that’s good news to us

We’re not wreckless nor violent – patience, faith are a plus

We’ve been waiting for eons to do what we’re here for

Ready, willing, able "Bring em on" - heard that before?

Rig the elections, manipulate the polls, control the press,

It's a temporary distraction from your ever growing mess.

And soon your games will be revealed for all to plainly see -

You're messing with our planet - that's not okay with me

And don’t even bother messing with my email;

Viruses, computer bugs with us are doomed to fail.

For every mega-tech & media corp you own –

Maverick techies by the dozens see giants overthrown!

So go ahead and BUG ME & try your tactics plenty

I want you to see us STANDING UP - united, strong and many

We stand firmly, divinely IN LOVE, TRUTH & LIGHT

There’s not darkness enough, no matter how long the night


Joy Rae Freeman March 5, 2004



Informant: George Paxinos

Digital-Telefone im Spital: Endlich Einsicht in Gutachten

Salzburger Fenster, 3. März 2004, Ausgabe 08/04

Was Landes-Umweltmediziner Gerd Oberfeld in seinem lang geheim gehaltenen Gutachten sagt

Umstritten ist die DECT-Technologie der neuen Schnurlostelefone in den Landeskliniken:

Lange unter Verschluss, können sich nun besorgte Holding-MitarbeiterInnen über die Belastung der neuen Mobiltelefone im St.-Johanns-Spital informieren. Umweltmediziner Oberfeld lehnte die Funkanlage klar ab.

Bereits vor zwei Jahren wurde in umfangreichen Stellungnahmen die Einführung einer neuen mobilen Telefonanlage in den Salzburger Landeskliniken sanitätsbehördlich geprüft. Mittlerweile wurden flächendeckend in allen Abteilungen des St.-Johanns-Spitals digitale Schnurlostelefone eingeführt, in der so genanten DECT (Digital Enhanced Cordless Telecommunications)-Technologie. Dazu mussten die Abteilungen mit mehr als 400 Sendestationen ausgestattet werden, rund 700 DECT-Handys sind in der Klinik in Betrieb.

Dauersender. Allerdings nicht unumstritten, wegen des Elektrosmogs. Die Technologie hat nach Ansicht von Experten drei wesentliche Nachteile: Die Basisstationen von DECT-Telefonen sind Dauersender, die auch funken, wenn nicht telefoniert wird (100-Hertz-Strahlung). Sie strahlen ungeregelt mit Spitzenwerten, und zum Dritten – wie Handys mit gepulster Strahlung.

Gepulste Strahlung. Kein Wunder, dass der Umweltmediziner des Landes bereits bei der Einführung in der Chirurgie West zu dem Schluss kam: Zusammenfassend darf der Behörde empfohlen werden, die Betriebsbewilligung für die Schnurlostelefonanlage nicht zu erteilen und die Außerbetriebnahme der Anlage vorzusehen.

Umweltmediziner Oberfeld empfahl: Anlage nicht in Betrieb nehmen

Nachfolgende Auswirkungen seien wissenschaftlich beobachtet worden, abgesehen von Störungen der Grundregulation des Körpers: Schlafstörungen, verminderte Infektabwehr, Zunahme von unausgereiften roten Blutkörperchen bei Kindern. Dazu zitiert Oberfeld in seiner Stellungnahme den deutschen Medizinphysiker Lebrecht von Klitzing, der festhält, dass die DECT-Anlage für den gegebenen Bestimmungsort ungeeignet ist, da die daueremittierenden Systeme in den sensiblen Klinikbereichen, wie auch in den dauergenutzten Funktionsräumen zu gesundheitlichen Problemen führen. Mehr als tausend Ärzte in Deutschland haben sich im sogenannten „Freiburger Appell“ für eine Verbannung von DECT aus öffentlichen Gebäuden stark gemacht.

Keinen Zusammenhang. Dennoch ist die Technologie in den Landeskliniken eingeführt worden, weil es auch Gutachten gab, die keinen Zusammenhang zwischen Gesundheitsrisiken und DECT festgestellt haben (u. a. Forschungszentrum Seibersdorf, TU Graz).

Studie blieb lange unter Verschluss

Grün-Gewerkschafter wurden aktiv, nachdem einige Mitarbeiter über Beschwerden geklagt haben sollen. Die Stellungnahme von Landesmediziner Oberfeld blieb lange unter Verschluss, mit dem Hinweis auf behördliche Verfahren, von den Grünen im Land als „Geheimhaltungspolitik“ angeprangert.

Einsicht. Nun ist es zumindest gelungen, dass „jeder, der will“ (so SALK-Geschäftsführer Max Laimböck), Einblick in die „persönlichen Einschätzungen von Dr. Oberfeld“ bekommen kann. Zumindest in der Geschäftsführung, eine Herausgabe der Einschätzung sei aus rechtlichen Gründen nach wie vor nicht möglich. Grünen-Abgeordnete Heidi Reiter beharrt darauf, die Daten müssten nach dem Umweltinformationsgesetz „für alle BürgerInnen zu bekommen sein.“ Die Biologin fordert einen Bescheid der Sanitätsbehörde und will damit zum Verfassungsgerichtshof. Dazu ein „Monitoring und sorgsamen Umgang“ im Spital mit der Technologie.

Harmloser als Handy. SALK-Geschäftsführer Laimböck verweist darauf, dass die DECT-Handys „eine deutlich geringere Strahlungsdichte haben als übliche Handys, und sogar in der Nähe medizintechnischer Geräte eingesetzt werden können.“ Die gesetzlichen und international anerkannten Grenzwerte würden an den Salzburger Landeskliniken „um das 300.000fache unterschritten“, selbst jene Werte von Landes-Umweltmediziner Oberfeld. Das herkömmliche Pager-System (ohne Funkbelastung) habe den Nachteil, dass man „nicht kommunizieren“ könne.

Daniela Strasser

http://www.salzburg.com/salzburgerfenster/artikel/l0804.html

Omega: vor gesundheitlichen Schäden durch Anwendung von DECT-Telefonen hat das Institut für Baubiologie und Ökologie (IBN) gewarnt. DECT-Telefone senden ihre Hochfrequenzstrahlung rund um die Uhr aus, auch dann, wenn nicht telefoniert wird. Siehe weiter unter
http://www.zdnet.de/news/business/0,39023142,2123449,00.htm und
Strahlung: Home-Handys gefährlicher als Mobilfunkmasten unter:
http://www.zdnet.de/news/tkomm/0,39023151,2121332,00.htm


Quelle: http://www.buergerwelle.de/body_newsletter_60304.html

Mobilfunker stellen sich selbst Gutachten aus und lassen sie von der Bundesregierung vorlesen

Mobilfunker stellen sich selbst Gutachten aus und lassen sie von der Bundesregierung vorlesen

Zu was sich unsere Bundesregierung - hier unsere Mobilfunklieblinge Clement und Trittin - immer wieder pro Mobilfunk hinreißen lassen, nimmt immer groteskere Züge an:
http://www.heute.t-online.de/ZDFheute/artikel/0/0,1367,COMP-0-2108832,00.html

Letzte Leistung (siehe o.g. Link): Lob der beiden Herren an die Adresse der Mobilfunker anlässlich eines Gutachtens im Auftrag des IZM. - Klar, das musste ja toll aussehen, wenn die Mobilfunker ein Gutachten über sich selbst in Auftrag geben...

...Dann muss es über die Medien nur noch in Verbindung mit Aussagen der Bundesregierung gebracht werden und schon glauben die behördengläubigen Bürger, dass alles in bester Ordnung ist... - Demnächst werden wir dann lesen "Mobilfunk heilt Krebs", "Mobilfunk macht fit", "Minister können besser denken, dank Mobilfunk"... ;-)

Während Herr Trittin wenigstens noch den Boykott der Handy-Hersteller gegen den Blauen Umweltengel geißelt, gibt er sich in Sachen Betreiber - mit "konstruktiver Kritik" - sehr zufrieden...

...Und Herr Clement setzt - in bestechender Fachkompetenz ;-) - noch eins drauf:
In Bezug zu dem Gutachten äußert er wörtlich: "Es ist erfreulich, dass sich die Zusammenarbeit von Netzbetreibern und Kommunen weiterhin positiv entwickelt hat und so unnötige Standortkonflikte vermieden werden konnten."

- Wie schön, dass sich die Kommunen so gut mit den Mobilfunkbetreibern verstehen. Es ist ja auch sehr lukrativ, haufenweise kommunale Grundstücke bzw. Gebäude zum Aufbau von Mobilfunkstationen zur Verfügung zu stellen... - Wenn man jedoch sieht, wer eigentlich "die Kommunen" sind - nämlich die dort lebenden Bürger - kann wohl von Vermeiden von Standortkonflikten keine Rede sein... - Die Bürger werden meistens vor vollendete Tatsachen gestellt, egal wie sehr sie sich wehren...

...Verstöße der Mobilfunkindustrie gegen ihre eigene Selbstverpflichtung in Sachen sensible Bereiche (Schulen, Kindergärten, Seniorenheime, Krankenhäuser etc.) sind vieltausendfach nachweisbar...!!!

...Einmal mehr eine menschenverachtende Lüge der Bundesregierung mit Unterstützung der Mobilfunkindustrie...!!!

WANN ENDLICH WIRD SICH DIE ÖFFENTLICHE HAND (POLITIK, VERWALTUNG, JUSTIZ) VON DEM INFORMATIONSMONOPOL DER MOBILFUNKINDUSTRIE BEFREIEN UND ENDLICH ERKENNEN, AUF WELCHEM "WISSENSCHAFTLICHEN" LÜGENGEBÄUDE SIE IHRE ENTSCHEIDUNGEN IN SACHEN MOBILFUNK BISHER GRÜNDET???

Michael J. Ritter / Mannheim

Quelle: http://www.buergerwelle.de/body_newsletter_50304.html


Omega siehe hierzu auch:
Forscher und Forschungsergebnisse von der Industrie bezahlt
http://www.buergerwelle.de/pdf/forscher_und_forschungsergebnisse_von_der_industrie_bezahlt.htm
logo

Omega-News

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Archiv

März 2004
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 5 
 7 
 
 
 
 
 

Aktuelle Beiträge

Cardiac Effects of Natural...
http://groups.google.com/g roup/mobilfunk_newsletter/ t/54583fad05bdd0f6 http:/ /www.buergerwelle.de:8080/ helma/twoday/bwnews/storie s/7958/ http://omega.tw oday.net/search?q=electrom agnetic+fields http://omeg a.twoday.net/search?q=carc inog http://omega.twoday.n et/search?q=cardiac http:/ /omega.twoday.net/search?q =melatonin...
Starmail - 25. Apr, 08:19
Facts and Fiction about...
http://groups.google.com/g roup/mobilfunk_newsletter/ t/beee27b8e97546a5 http ://omega.twoday.net/search ?q=melanoma http://omega.t woday.net/search?q=Hallber g http://omega.twoday.net/ search?q=Johansson http:// omega.twoday.net/search?q= Philippe+Hug
Starmail - 15. Mrz, 17:12
Wird die Knesset mit...
http://www.next-up.org/pdf /Wird_die_Knesset_mit_Mikr owellen_verstrahlt_19_11_2 009.pdf http://omega.tw oday.net/search?q=cluster http://omega.twoday.net/se arch?q=Mikrowellen
Starmail - 15. Mrz, 17:08
Implant "chip-a-thon"...
http://www.katherinealbrec ht.com/blog/implant-chip-a -thon-as-fundraiser-agains t-cancer/...
Starmail - 15. Mrz, 17:06
Das Bundesamt für...
https://www.gigaherz.ch/da s-bundesamt-fuer-umwelt-ge steht/ http://omega.two day.net/search?q=BioInitia tive http://omega.twoday.n et/search?q=Cindy+Sage htt p://omega.twoday.net/searc h?q=BAFU http://omega.twod ay.net/search?q=ICNIRP
Starmail - 19. Dez, 16:07

Status

Online seit 4985 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 25. Apr, 08:19

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma

twoday.net AGB